Posts by GusGasfuss

    Naja, Monaco kannst nicht irgendwo nachbauen.

    Und es ist ja nicht so, dass dort nicht auch schon andere Rennserien (Formel E, Historic) auch fahren. Klar, die F1 ist da schon höher angesiedelt, aber ganz ehrlich: selbst Verstappen, Hamilton oder Alonso sind so richtige A-Promis. Würde mal behaupten, dass die Leute eher Brad Pitt oder Johnny Depp im Supermarkt erkennen als Carlos Sainz oder Nico Hülkenberg.

    Insofern würde ich das so sehen: Monaco ist ein Event, bei dem auch ein paar Rennwagen fahren. Die Promis kommen wegen des Flairs, die Rennserie kommt wegen der Promis. us. Man braucht sich gegenseitig.

    Die F1 in Monaco war auch mal interessant, allein schon weil es gefährlich und unwägbar war. Nirgendwo war man schneller in den Planken, war da nicht auch mal der Vergleich von Niki Lauda mit dem Hubschrauberfliegen im Wohnzimmer????
    Die aktuelle F1 ist aber fast schon zu sicher geworden. Und dazu traut sich niemand mehr was. Insofern hat Magnussen wenigsten etwas versucht, wenn auch nicht erfolgreich.
    Man denke an die diversen Überholversuche von Montoya & Co. im oder nach dem Tunnel. Der Unfall vom Wendlinger. Die Rennen, wo nur 3 Autos ankamen usw.
    Und vor allem: man kann so langsam fahren ohne dass man überholt wird - das hätte es früher nicht gegeben!

    Naja, grundsätzlich wurde sein Vertrag nicht verlängert. Das passiert häufiger, und muß man nicht als "rausfliegen" sehen. Kann man aber natürlich.

    "Drastische Konsequenzen" sehen für mich aber anders aus.

    Andererseits kommt man nicht in die F1, wenn man nur mit Watte-Bäuschen wirft. Man muß es vielleicht etwas "versteckter machen, wie das Alain Prost konnte. Oder eben dabei Top-Ergebnisse dabei erzielen.
    Und nicht alle rausbomben, während es um die goldene Ananas geht...

    Ich denke, dass Liberty auf keinen Fall auf Monaco verzichten wollen wird.

    Miami und Vegas sind ja nur die schlechte Kopie von MonteCarlo, und nur mit Rennen in Tadschikistan, Nordkorea oder West-Namibia holst ja auch keinen hinter dem Ofen vor…

    Also ich halte das immer noch für sehr wahrscheinlich.

    Ob da viel verloren ist, die Haas-Fabrik dichtzumachen, bezweifle ich. Das ist ja jetzt keine Mega-Factory und da arbeiten sicher auch nicht die teuersten Leute. Und wechseln in einen anderen Ort können die immer noch.

    Vielleicht nicht der günstigste Weg, aber vielleicht der Letzte gangbare für Andretti. Auch wenn wir dann eben leider keine 22 Autos sehen werden…

    Alle Regeländerungen basieren irgendwie darauf, dass irgendjemand meint zu wissen, was die Fans wollen.

    Und das ist oft das Gegenteil…egal ob Autobreite, Flügel, Reifengrösse usw.

    Vermutlich ist es mittlerweile so, dass auch die Konstrukteure ihre Konstruktionen nicht mehr verstehen oder von ihren Simulationen fehlgeleitet werden.

    War für beide der beste Move.

    Im schlechtesten Fall fährt er 2025 auf Haas-Niveau, im besten Fall sogar deutlich besser.

    Und Audi hat einen Fahrer, der zumindest auf eine Runde alles zusammenbringt und nicht rumeiert.

    Ich würde auch sagen, dass er evtl. einfach keine Lust mehr hat, F1 zu machen. Ist ja nicht so, dass es ständig wirklich neue Dinge in den Reglements gibt. Die fliegen noch immer nicht.
    Und die Meetings muß er ja auch mitmachen, oder eben die Daten begutachten. Der muß ja auch wissen, was sein Design verursacht und was nicht!

    Da hätte ich mit seinem Background keine Lust zu. Eher mal was neues probieren, aber ohne Druck und ohne 24 Rennwochenenden...


    Auch wenn alle auf den Horner einschlagen: er wäre ein Scheiß-Teamchef, würde er sich auf einen 65jährigen Designer und einen 80jährigen Alles-Manager verlassen. Der muß doch schauen, dass das Team in 5 Jahren auch noch gut aufgestellt ist, dass es eine Personalentwicklung gibt und man jederzeit auch ohne diese Wunderknaben weitermachen kann. Der Newey braucht doch bloß mal einen Unfall auf ner Oldtimer-Rally haben, dann sollte doch auch jemand da sein, der übernehmen könnte.

    Klar kann es dann sein, dass der nächste Red Bull nur noch 2. Wahl ist. Aber auch das kann jetzt schon passieren - auch Newey kann nicht alles vorhersehen und schon gar nicht dafür sorgen, dass die anderen "schlecht" bleiben. Denen kann ja auch mal ein Glücksgriff gelingen...

    Waren nicht alle Strecken früher viel geiler?

    Hockenheim Waldgeraden fand ich auch immer legendär und spannend, selbst in der DTM.

    Mexico war in F1 Grand Prix tatsächlich eine meiner Lieblingsstrecken. War irgendwie flüssig zu fahren, und ich hab da nicht soviele Fehler eingebaut :)

    Ob Saint wirklich zu RBR will? Ich glaube er kann da nur verlieren, ausser Max geht da weg.Ansonsten wieder Nr. 2.

    Aber was gibt es sonst an Plätzen?

    Mercedes müsste sich schon arg steigern, dass ich an Sainz Stelle da hin wechsle.

    Vielleicht zu Aston, falls Alonso oder Stroll gehen?


    Und sonst halt zu Audi und hoffen, dass es nicht ewig dauert…

    Wenn ich aber sowas mache, eine Kündigungsandrohung, dann gehe ich als Personaler aber auch davon aus, das derjenige, der diese Drohung ausgesprochen hat, nicht mehr zufrieden mit seinem persönlichen Umfeld ist.

    Wenn das nur eine Person ist, kann ich als Geschäftsführung damit leben, sind es dagegegen mehrere, dann sollte ich mal anfangen zu überlegen, ob und was in meiner schief läuft.

    Logisch, wenn der ganze Laden rebelliert, ist es eine andere Sache. Ist ja beim Fussball auch oft so...wenn die Mannschaft keinen Bock mehr auf den Trainer hat, muß er gehen, auch

    Wir wissen halt leider nicht, warum genau Marko hätte rausfliegen sollen. Ob er evtl. doch bissle intrigiert hat. Und natürlich was bei der internen RedBull-Untersuchung herauskam. Kann mir nicht recht vorstellen, dass die tatsächliche Vorwürfe des lieben Friedens willen einfach ignoriert wurden. Da wüßte man doch gleich, dass das nicht einfach so akzeptiert wird.

    Muß sagen, dass die aktuelle Politik in der F1 irgendwie weit interessanter als das sportliche (haha) Geschehen ist...

    Sehe ich aber auch so.

    Wenn ich in einer Fabrik arbeite, und der Personalchef hat gerade Ärger, weil ihm jemand etwas vorwirft, kann ich das vielleicht nicht gut finden, aber mittels meiner Kündigungsdrohung sollte ich keine andere Beurteilung erzwingen wollen!!!

    Steht mir weder zu, noch darf bzw. wird sich da niemand erpressen lassen.

    Ich frage mich, woher die Verstappens wissen, dass es ohne Horner genausogut läuft? Nur auf Newey verlassen? Marko macht technisch/organisatorisch auch nix aus. Horner hat auf jeden Fall einen gewissen Anteil am Erfolg und man weiss nie, was nachkommt…

    Da arbeiten ganz viele auf eigene Agenda, befürchte aber, dass am Ende das Team im gesamten verliert. Weil eben manche ihren Verbleib an andere ketten (Verstappen mit Marko, Newey mit Horner, Thailänder mit Horner, Österreichermit Marko).

    Und ganze sicher ist der Schrott mit den kindischen Nachrichten nur das Ventil, nicht die Ursache…