Geschlossene Cockpits

  • Das mag sein, dass es nicht das bringt, was man sich vorstellt. Aber dann sollte man das auch so kritisieren!!!!

    Und nicht über die Schiene „kostet soviel!!!!“ gehen.


    Schlussendlich müssen die Teams auch die von der FIA verordneten Hybridsysteme zahlen - da müsste man die Rechnung auch an die FIA schicken!

  • Das mag sein, dass es nicht das bringt, was man sich vorstellt. Aber dann sollte man das auch so kritisieren!!!!

    Und nicht über die Schiene „kostet soviel!!!!“ gehen.

    Ich möchte deiner Aussage grundsätzlich zustimmen, dass man keine Stohmannargumente ins Feld führen sollte, wenn einem etwas nicht passt.


    Allerdings bin ich in der zugrundeliegenden Sache durchaus anderer Meinung. Auch der Schutz vor körperlichen Schäden hat meiner Meinung nach irgendwo seine finanziellen Grenzen.


    Dazu ein kleines Beispiel:

    Es würde viel weniger Verkehrstote geben, wahrscheinlich rund Minus 60%, würde man alle Autos serienmäßig mit einem Überroll, bzw. Stahlkäfig ausstatten. Auf das relative Risiko (das Risiko des einzelnen Individuums im Vergleich zu allen anderen möglichen Todesursachen) heruntergerechnet, würde die Wahrscheinlichkeit an einem Autounfall zu versterben jedoch wohl nur ganz marginal sinken, was die hohen Mehrkosten für die angesprochene Sicherheitsmaßnahme nicht rechtfertigt. Insofern scheint es durchaus gesellschaftlicher Konsens zu sein, dass auch Menschenleben irgendwo finanziell zu taxieren sind. Anders ließe sich auch die Kostenerstattungsverweigerung der Krankenkassen bezüglich vieler Vorsorgeuntersuchungen nicht begründen. Im Flugzeugbau wird sogar ganz offiziell errechnet, ob sich bestimmte Sicherheitschecks lohnen oder ob man im Falle eines Unglücks lieber einfach Entschädigungen an Hinterbliebene zahlt.


    Das alles klingt zwar sehr zynisch, ist im Vergleich zu den Aufwendungen einer Vollkasko-Mentalität tendenziell eher als vernünftig einzustufen - meiner Meinung nach! Denn was bringt es den Anwendern, Formel 1 fahren, autofahren oder flugzeugfliegen 100%ig sicher zu machen, wenn es sich hinterher niemand mehr leisten kann?!

  • Da gebe ich Dir recht, aber ich glaube echt nicht, dass die Integration des Halos ein F1-Team umbringt. Da haben die schon andere Sachen, wo Geld verbrannt wurde...

  • Da gebe ich Dir recht, aber ich glaube echt nicht, dass die Integration des Halos ein F1-Team umbringt. Da haben die schon andere Sachen, wo Geld verbrannt wurde...

    Vollkommen richtig! Ich glaube auch nicht, dass das Halo-System das Haas-Team an den Rande des Ruins bringen wird. Bei Sauber sieht das vielleicht schon anders aus und Manor hätte wohl spätestens jetzt die Reißleine gezogen. Leider verschlechtert sich mit Halo damit auch die Aussicht für die Zukunft neue Teams zu aquirieren.


    Aber man kann halt nicht alles haben. In diesem Fall musste man sich zwischen mehr Sicherheit und weniger Geld auf der einen Seite oder dem Status quo auf der anderen Seite entscheiden. Die FIA hat die Sicherheit genommen. An dieser Entscheidung können wir nun ohnehin nichts mehr ändern. Das einzige, was das Halo-System noch in die Knie zwingen könnte sind die Zuschauerzahlen im nächsten Jahr. Doch auch da sollte man nicht allzu viele Hoffnungen drauf setzen, schätze ich.