Codemasters F1 2016

  • So, nach knapp zwei Wochen Pause gibt's heute ein etwas größeres Update. Ich hatte am Donnerstag eine Zwischenprüfung und bin daher vorher nicht zum fahren gekommen, aber in den letzten 4 Tagen hab ich dann je ein Rennwochenende durchgezogen - hier eine Zusammenfassung.


    Hockenheim


    Hockenheim kenne ich In- und Auswendig. Trainings und Quali liefen super, souveräne Pole und alle Ressourcenpunkte mitgenommen die man kriegen konnte.

    Im Rennen lief es zunächst auch ganz gut. Hamilton und Vettel blieben zwar nah an mir dran, wurden aber nicht wirklich gefährlich. Beim ersten Stopp kamen wir dann alle in der selben Runde rein, und leider war meine McLaren Crew einen Tick zu langsam und ich musste sowohl Hamilton als auch Vettel durchlassen. An den beiden war ich dann schnell wieder vorbei, doch dann kam die nächste Überraschung: Raikkönen hatte sich mit einem sehr langen ersten Stint an die Spitze geschoben und war 5 Sekunden vor mir. Rundenlang sind wir genau die gleiche Pace gefahren, bis es mir dann endlich gelang, den Vorsprung Stück für Stück zu verkleinern. In der letzten Runde kam dann meine Chance, ich war im DRS-Fenster. Auf der langen Geraden konnte ich mich etwas ransaugen, war aber noch etwas zu weit weg - egal! Bremsen auf der letzten Rille und Seite an Seite mit Raikkönen aus der Spitzkehre. Er kam etwas besser aus der Kurve, ich hab mich dann im Windschatten platziert und bin dann vor der Mercedes-Arena innen reingestochen. Leichter Kontakt, aber die Führung in der letzten Runde und der Heimsieg waren mein, außerdem auch die Führung in der Fahrerwertung :)


    Spa


    Gute Quali von Alonso - Er fuhr bis auf Platz 3 und ist damit zum ersten mal seit Barcelona vor mir in der Startaufstellung. Die Degradierung zum zweiten Fahrer scheint ihn motiviert zu haben :D Ich war auf P5 im Quali.

    Am Start ging es richtig heiß her, teilweise fuhren einige Seite an Seite durch Eau Rouge, was dann am Ende der Geraden so endete:


    20170326125050_1.jpg


    Irgendwie sind dann Alonso und ich auf P2 und P3 durch die erste Runde gekommen, Ricciardo auf der 1 war auf und davon. Ansonsten ist nicht wirklich was passiert und Alonso konnte mit P2 sein erstes Podest mit McLaren Honda holen, während ich auf P3 die Meisterschaftsführung ausbauen konnte.


    Monza


    Wahnsinns Qualifying in Monza! Vettel auf der Pole vor Raikkönen, dann Alonso und ich.

    In der ersten Runde war anfangs alles noch zivilisiert, doch auf der Geraden vor der Parabolica eskalierte dann alles: Vettel auf P1 geht in die Mitte um sich zu verteidigen, Raikkönen geht auf die Innenseite, Alonso auf die Außenseite. Für mich war kein Platz mehr, von daher hab ich Alonso auf der Gerade spontan angeschoben, sodass er außenrum die Führung holen konnte. Für die Ferrari war am Kurvenausgang kein Platz mehr, beide mussten etwas abbremsen, weshalb ich auf P2 vorfahren konnte, und mir folgte im Windschatten Hamilton an beiden Ferrari vorbei. Kurz darauf wollte auch Rosberg die Ferrari angreifen, was aber gehörig schiefging: Es kam zur Kollision mit Vettel, der Ferrari drehte sich raus und schied aus.

    Raikkönen hatte kurzzeitig irgendwelche technischen Probleme, diese konnten aber gelöst werden und er konnte Hamilton und auch mich überholen, allerdings gelang mir ein Konter und es kam zu einem rundenlangen Zweikampf, aus dem ich als Sieger hervorgehen sollte.

    Alonso konnte vorne ganz ungefährdet seinen ersten Sieg mit McLaren Honda feiern, während ich mit P2 den ersten Doppelsieg für McLaren Honda in diesem Jahrtausend erringen konnte.


    Singapur


    Ihr wisst ja, ich mag einfach keine Stadtkurse. Dementsprechend bescheiden verliefen dann auch die Trainings... Aber im Quali lief es dann auf einmal. P12 in Q1, P1 in Q2 und Q3 und damit eine sehr unerwartete Pole Position. Im Rennen stürmte Alonso von der 5 innerhalb weniger Kurven nach vorne auf die 1 und war ab dann auf und davon. Kurz darauf überholte mich auch Vettel, und auch er war dann einfach nicht mehr einzuholen.

    Im Gegensatz zum Quali lief das Rennen dann wieder nicht so gut, ich hatte mit starkem Untersteuern zu kämpfen und es bildete sich eine Trulli-Train hinter mir, an deren Spitze Raikkönen, Hamilton und Rosberg Druck machen konnten.

    Meine langsame Pace nutzte Carlos Sainz dann eiskalt aus: Er bleib extrem lange draußen und sortiert sich nach dem Pitstop auf neuen Ultrasofts direkt hinter mir ein. Ich konnte ihn bis zur vorletzten Runde hinter mir halten, doch dann kam er durch - das erste Podium der Saison für Toro Rosso.

    In der letzten Runde kam dann auch noch Hamilton durch und drückte mich so weit nach außen, dass ich fast in der Wand landete und deshalb auch Raikkönen und Rosberg passieren lassen musste. Mit P7 war es das erste Rennen ohne Podium für mich seit Moncao. Alonso hingegen siegte dominant vor Vettel und einem überragendem Sainz.

  • Eigentlich müßte ich meine Weltmeisterschaft fortsetzen.

    Hab Japan auch vor einiger Zeit schon zu ende gebracht. Die Strecke hat spaß gemacht,

    aber zusammengefaßt war es ein unaufgeregtes Rennen, welches ich selbstverständlich gewonnen haben.

    Bin zur Zeit in den Trainings zu Austin. Jetzt steht das Spiel erstmal in der Ecke, weil ich mich wieder mehr

    zu Project Cars hingezogen fühle.

  • Ich habe aufgrund von meiner privaten Situation und aufgrund meiner Klausurenphase die letzten zwei Monate nicht weitergemacht, aber jetzt geht's endlich in die heiße Phase der Saison:

    Saisonstation Nummer 16 in Malaysia steht an!


    Letztes Jahr hatte Lewis Hamilton hier einen Motorschaden, der am Ende einer von vielen Gründen war, dass er den Titel verloren hat. Ob ich in meinem McLaren-Honda dasselbe Schicksal erleide? Noch bin ich knapp vorne in der Fahrer-WM, aber das kann sich ganz schnell ändern.


    Die Trainingssessions verliefen durchwachsen. Das Wetter wechselte ständig zwischen Regen und Sonnenschein, also probierte ich Setupmäßig einfach mal ordentlich herum, schließlich konnte man eh keine vernünftigen Zeiten setzen.


    Im Quali schlug ich mich dann erstaunlich schwer. Q1 war mit P12 sehr kritisch, mit P10 in Q2 schaffte ich es noch grade so ins letzte Segment der Qualifikation.

    Verwundert suche ich nach Gründen und entdecke den Fehler im Setup: Ich hatte blöderweise eins meiner Testsetups aus den Trainings fürs Qualifying benutzt! Und aufgrund der Parc Ferme-Reglungen musste ich das schlechte Setup nicht nur im gesamten Qualifying nutzen, auch fürs Rennen konnte ich nichts mehr ändern.

    Am Ende wurde es dann P9 in Q3, aber mit dem Setup würde ich im Rennen kaum etwas reißen können.


    Im Rennen lief es dann wie erwartet eher mäßig. Zwar war ich in den Punkten, aber nach vorne ging gar nichts und ich hab im Prinzip die ganze Zeit nur meine Position so hart es ging verteidigt, was mit der Zeit immer frustrierender wurde.

    Einige Zeit vor Schluss kam dann das Safety-Car, irgendwo hatte es gekracht. Alle müssen noch einmal an die Box, allerdings ist es jetzt noch zu früh, die Reifen wären die letzten 5 Runden komplett am Ende und man müsste noch einen zusätzlichen Stopp machen. Da ich aber eh nichts mehr zu verlieren hatte, ging ich trotzdem an die Box (außer mir kam nur Perez rein). Glücklicherweise blieb das Safety Car dann auch gleich 4 Runden draußen, es sah also besser aus für meine Reifen.

    Nachdem das SC weg war, kamen nach und nach alle anderen an die Box und Perez und ich fuhren ganz vorne - allerdings kamen die anderen Fahrer auf neuen Reifen wahnsinnig schnell näher.

    Und dann kommt mir das typische Malaysiawetter zugute, denn es fängt auf einmal stark zu regnen an. Sofort komme ich an die Box und hole mir Regenreifen, auf dem restlichen Teil der Strecke bricht Chaos aus. Die letzten Runden fahre ich ohne jede Konkurrenz gauf Platz eins und kann das Rennen mit einer halben Minute Vorsprung gewinnen. Kurios: Neben mir auf P1 und Perez auf P2 steht Palmer als Dritter auf dem Podium!


    In der WM Führe ich nun 27 Punkte vor Vettel, es schaut gut aus. Und mit Alonso auf P4 schnappt sich McLaren Honda sogar die Führung in der Konstrukteurs-WM!



    :arai:Ein bisschen Sake im Benzin bewirkt wahre Wunder

  • So meine zweite Saison habe ich beendet.Ich konnte alle 21 Rennen im Mercedes gewinnen.


    Der Renngott war diese Saison auf meiner Seite. Ich konnte auf Strecken gewinnen, wo ich unter normalen Rennbedingungen sonst gnadenlos untergegangen wäre.

    Aber der Renn- bzw Wettergott hatte wohl ein Nachsehenm mit mir.


    Mein Schwierigkeitslevel war Experte gewesen.


    Nach der Saison kamen mehrere Angebote. Vertragsverlängerung bei Mercedes, und jeweils der zweite Fahrer werden bei Ferrari, Red Bull und Williams. Natürlich schlug bei dem Ferrari Angebot mein Herz gleich viel höher, und ich konnte der Versuchung nicht wieder stehen dieses Angebot anzunehmen.


    Viel erwarte ich nicht in meiner ersten Saison neben Vettel. Klar ihn schlagen das sollte mein Ziel sein, aber der Wm Titel? Das wird schwer bei der Überlegenheit des Mercedes.

  • So das erste Rennen im Ferrari ist vorbei.


    Kommen wir zur Qualifikation.


    Pole Position? Nein das war unmöglich. In jeder Session immer über 1 Sekunde hinter den Mercedes. Also war das Ziel von mir und dem Team, Platz 3 einzufahren. Platz 4 ist es am Ende geworden, hinter Hamilton, Rosberg und Ricciardo, aber vor Vettel und Verstappen.


    Das Rennen


    Startplatz 4, Ich lasse den Motor brüllen, die Ampel schaltet eine Lampe nach der anderen an und dann erwische ich einen perfekten Moment als es los ging. In Kurve 1 war ich rechts neben Hamilton und konnte am Ausgang der Kurve Position 1 halten. Auf einmal Gelb, Hamilton war weg von P2 und nun war Rosberg und Ricciardo hinter mir. Hamilton musste wohl etwas bremsen nach meinem Duell mit ihm.


    Ich konnte mich die ersten Runden vorne ganz gut behaupten vor Rosberg und Ricciardo. Hamilton der mittlerweile auf P4 angekommen war kam mit riesen Schritten näher. Etwa in Runde 8 war Lewis dann hinter mir und Rosberg. Runde 9 Rosberg kommt zum Stop und Lewis hing mit im Getriebe. Er kam in Runde 10 zum Stop, und ich konnte erst einmal durch atmen bis zu meinem Boxenstopp.


    In Runde 18 holte ich mir dann harte Reifen und kam als dritter wieder auf die Strecke. Runde 20 dann Gelb, Vettels Motor löst sich in seine Einzelteile auf. Etwa 2-3 Runden später fällt Rosberg aus. Platz 2 nun wieder inne.


    Die harten Reifen waren zwar gut um einen Stop zu sparen aber meine Rundenzeiten waren im nirgendwo. Ich fuhr circa 2 Sek langsamer als Hamilton. Nun gut, solange Ricciardo nicht an mich ran kommt lassen wir alles so und beobachten das Renngeschehen.


    Runde 42, mein letzter Stop, Softreifen holte ich mir ab. Runde 47 plötzlich Gelb und SC. Ricciardo´s Red Bull schied aus. Mmh, was mach ich nun? Schnell zu rBox gefunkt, ich möchte Supersoft Reifen haben. Gesagt getan.


    Restart dann in Runde 51, aber Lewis war zu weit vorne gewesen(zwischen Lewis und mir lagen noch überrundete Fahrer). Also Platz 2 sichern hieß es dann. Warum sichern? Ja!!! Durch meine Fahrweise(lag am Ferrari) hatte mir die FIA mehrere 3 Sekunden Strafen verpasst, sodass ich auf Verstappen der auf P 3 lag 9 Sekunden rausfahren musste.


    Attacke hieß es nun. Lewis konnte ungefährdet das Rennen gewinnen, ich kam auf P2 ins Ziel mit 11 Sekunden Vorsprung auf Verstappen.


    Nun ratet mal wer vierter wurde? Ich traute meinen Augen nicht. Jenson Button im Mclaren wurde vierter.

  • So! hab heute meine saison fortgesetzt mit dem rennen in Austin.

    Jenes habe ich gewonnen ohne besondere Vorkommnisse.

    Trainings waren alle im trockenen. Die Qualis waren nass. Trotzdem Pole vor Kimi.

    haben einen Doppelsieg eingefahren und durch HAM´s 3ritten Platz bin ich vorzeitig Weltmeister geworden.

    Muß jetzt noch Mexiko, Interlagos und Abu Dhabi zu ende bringen. Thats it!


    Hier aktuelle Bilder meines Triumphes! vain Ich zwischen Kimi & Lewis auf dem Podium!



  • Ich habe mein zweites Rennen auch beendet im Ferrari.


    Die freien Trainings liefen normal.


    Dann die Qualifikation. Q1 und Q2 ohne Probleme absolviert. In Q3 habe ich eine Bombenrunde hingelegt. Zweiter Platz mit knapp 0,3 Sekunden Rückstand auf Polesetter Rosberg.


    Das Rennen:


    Wie immer ein sehr guter Start von mir. In Kurve 1 Rosberg ausgebremst und schwupp war ich vorne. Leider konnte ich Position 1 nicht lange halten. Rosberg übte soviel Druck aus sodass er mich in einen Fehler(Verbremser) trieb und er war vorne. Nun hing mir Lewis im Getriebe.


    Ich dachte mir okay, du hälst ihn solange in Schach bis zum ersten Stop. Das konnte ich dann auch gut umsetzen, aber da ich auf einer anderen Taktik war fand ich mich nachder ersten Runde der Stops auf P 3 wieder. Also voll im Soll.


    Später im Rennen schied Rosberg aus und ich erbte P2. Vettel und Ricciardo kämpften um P3.


    Am Ende konnte ich mit meiner 3 Stop Strategie, P2 souverän vor Vettel, aber hinter Hamilton ins Ziel bringen.


    Ich bin weiterhin auf Platz 2 in der WM mit 36 Punkten. Lewis führt die WM an mit 50 Punkten. Durch die Plätze 2 und 3 konnte Ferrari P1 in der Konstrukteurs WM einnehmen.


    Nun geht es nach China.


    Nur soviel, ich starte von P3 ins Rennen.

  • Was für ein Rennen


    Kommen wir zum Start. Bestes Wetter derzeit und später folgt der Regen. Wie schon geschrieben ging es für mich von Startplatz 3 ins Rennen.


    Wie immer starte ich perfekt ins Rennen und es geht in Kurve 1. Hamilton links neben mir, naja zumindest solange bis die Kurve zu ging dann war ich vorne. Fragt mich nicht wie, aber auf einmal war Gelb und Hamilton letzter. Habe von einer Berührung nichts mitbekommen. Nichts desto trotz sollte mir ganz Recht sein. Runde 1 ist beendet, ich führe vor Rosberg und Vettel.


    Ich konnte meine Position vor Rosberg sehr gut behaupten bis zur ersten Runde der Stops. Ich holte mir neue harte Reifen und Rosberg eine Runde später die Soften. Führung behauptet und das Rennen lief wie vorher normal weiter. Hamilton machte derweil viel Druck von hinten, eine schnellste Runde nach der anderen.


    Zweite Runde der Stops. Ich holte mir die soften und Rosberg die harten Reifen. Somit waren die Autos in etwa gleich schnell was mir wieder in die Karten spielte.


    Dann kommt der erwartete Regen. Mein Team funkt mir in Runde 41 das ich mir Inters holen sollte. Mmh... DRS wurde noch nicht deaktiviert, riskiere ich es und komme eher als die Konkurrenz? Ja ich folgte meinem Ingenieur und fuhr in Runde 41 zum Stop und holte mir neue Reifen und einen neuen Frontflügel. Die erste Runde nach dem Stop verlief sehr gut. Ich konnte auf den mittlerweile auf Platz 3 fahrenden Hamilton gut 1 Sekunde aufholen. In der zweiten Runde nach meinem Stop kam der Rest des Feldes. Durch meine zusätzliche Standzeit beim Stop war ich 4 Sekunden hinter Rosberg. 13 Runden vor Ende des Rennen also noch aufzuholen.

    Da ich im Regen bisher noch kein Rennen verloren habe, dachte ich mir, das ist meine Chance auf den ersten Triumph in Rot. Ich holte pöh a pöh auf und in Runde 48 konnte ich Rosberg überholen.

    Drei Runden später Safety Car, Haryanto ist ausgefallen. Der Restart erfolgte in Runde 55. Zwei Runden bis ins Ziel um den ersten Sieg zu holen.


    Ich habe das Rennen vor Rosberg und Hamilton gewonnen. Vettel wurde vierter. In der WM liege ich nun nur noch 4 Punkte hinter Hamilton.


    So kann es weiter gehen!!!

  • Nun geht es in Russland weiter. Viel hatte ich mir hier nicht ausgerechnet. Eine Powerstrecke die dem Mercedes einfach zugeschnitten ist.


    Nun gut kommen wir zu den Fakten.


    Die Trainings liefen wie immer durchwachsen für mich. Alle Trainingsaufgaben erfüllt.


    Qualifikation:

    Q1 locker geschafft. Q2 auf der härteren Mischung auch geschafft. Dann Q3. Mein erster Durchgang lief normal. Etwas Rückstand auf Rosberg und Hamilton. Ich dachte mir okay, zu verlieren habe ich nichts, ich probiere noch einen Versuch. Es folge eine Bestzeit im ersten Sektor, minimal schneller als Rosberg. Im zweiten Sektor habe ich es fliegen gelassen, Bestzeit von Rosberg wieder unterboten, im dritten Sektor hatte ich einen leichten Rutscher gehabt und hinüber war die Bestzeit. 0,024 Sek hinter Rosberg auf P2. Das waren also gute Voraussetzungen fürs Rennen.


    Rennen:

    Guter Start von mir und in Kurve 1 konnte ich Rosberg erfolgreich ausbremsen und P1 erobern. Mit beiden Mercedes im Nacken führte ich das Rennen also dann an. In Runde 6 kam Rosberg in die Box. War etwas passiert oder probiert er eine andere Strategie aus? Keine Ahnung, sollte mir Recht sein. Lewis machte derweil mächtig Druck auf mich. Ende StartZiel setze er auf der Ideallinie zum überholen an, ich hatte die Innenbahn dicht gemacht. Beim Bremsen kamen wir beide uns ziemlich nah, um genau zu sein, gab es eine kleine Kollision und bei Hamilton flogen ein paar Teile durch die Gegend und er schied aus. Es gab auch keine Verwarnung von der Rennleitung für den Vorfall, also sehe ich auch keine Schuld bei mir.


    Nun führte ich das Rennen vor Vettel und Ricciardo an. Mein Plan war eigentlich eine 1 Stop Strategie, aber ich richtete mich einfach nach meinem Teamkollegen der auf 2 Stop unterwegs war.

    Es lief alles soweit normal weiter. Rosberg machte mit vielen schnellen Runden richtig Zeit gut auf Vettel und mich. Etwa 20 Runden sind noch zu fahren, frische Reifen hatten wir alle auch und der Sprint Richtung Ziellinie konnte beginnen. Rosberg war nach den Stops circa 5 Sekunden hinter mir. Auf einmal Gelb und die Meldung "Rosberg ist aus dem Rennen"!!!


    Der Weg war frei für mich und der zweite Rennsieg im Ferrari war meiner. Durch den Sieg habe ich die WM Führung von Hamilton übernommen.



    GP von Spanien


    Normales Wochenende für mich. Mein Ziel war, nur nicht zu viele Punkte zu verlieren. Hier lief es überhaupt nicht für mich. Am Ende konnte ich hinter beiden Mercedes als dritter wichtige Punkte mitnehmen. WM Führung verteidigt.

  • Kurze Zusammenfassung der Rennen in Monaco, Kanada und Baku.


    Monaco:

    In der Quali holte ich die Pole Position. Auf meiner ersten schnellen Runde noch Rückstand, aber in der zweiten haben ich es fliegen lassen. Am Ende hatte ich 0,095 Sekunden Vorsprung auf Rosberg.

    Im Rennen konnte ich meine Pole am Start behaupten. Nach etwa 14 Runden kamen Hamilton und Rosberg zum ersten Stop. Ich konnte dank der härteren Reifen noch draußen bleiben. 5 Runden später setzt der Regen ein. Alle kommen zum Stop, ich führte nun das Feld vor Verstappen und Grosjean an. Ich konnte mich Runde für Runde absetzen. Die Strecke wurde etwa 20 Runden vor Ende wieder trocken. Letzte Runde der Boxenstopps für alle. Verstappen, Rosberg und Hamilton lagen auf den Plätzen 2-4. Mein Vorsprung schmolz derweil Runde für Runde. Am Ende konnte ich den Sieg vor Verstappen und Hamilton einfahren.


    Kanada:

    Erneute Pole Position für mich. Guter Start von mir aber die Führung währte nicht lange. Ein Fehler von mir und Rosberg überholte mich. Seinen Speed konnte ich nicht mitgehen. Nach 19 Runden lag ich 14 Sekunden hinter ihm. Mittlerweile hatte es zu regnen begonnen und ich kam in Runde 19 zum Stop um mit die Inters zu holen. Alle anderen kamen eine Runde später, meine Taktik ging auf, Rosberg lag dann nur noch 3 Sekunden vor mir. Runde für Runde konnte ich den Rückstand verkleinern und Rosberg auch überholen. Stand nach 45 Runden: Ich führte das Feld vor Rosberg, Vettel, Hamilton, Verstappen und Grosjean an. Vettel schied in Runde 46 aus. Die strecke trocknete dann ruck zuck ab und die letzten 20 Runden standen an. Leider konnte ich erneut den Speed von Rosberg nicht mitgehen, er überholte mich und am Ende kam ich als 2ter ins Ziel. WM Führung weiterhin behauptet.


    Baku:

    P 3 in der Quali. Im Rennen lief nichts zusammen. Am Ende siegte Hamilton vor Rosberg, Vettel, Grosjean und mir. WM Führung habe ich verteidigen können.


    Nun steht das Rennen in Österreich an. Hier rechne ich mir wieder bessere Chancen aus auf den Sieg.

  • Bei mir geht es jetzt in Saison 1 auf die Zielgerade. Passt ja auch ganz gut, vielleicht bin ich pünktlich zum Release von F1 2017 fertig :)



    In den letzten Wochen bin ich in Suzuka und in Austin gefahren, heute stand Mexico auf dem Programm.

    In Japan und den USA lief eigentlich alles klar, ein Sieg und ein dritter Platz sprangen heraus.


    Mexico dagegen war ein Wochenende zum vergessen. Im Quali fuhr Alonso vor mir auf P1, Doppelpole für McLaren.

    Im Rennen kam Raikkönen mit einem Motorschaden recht früh im Rennen zum stehen - Safety Car, und blöderweise kamen Fernando und ich zeitgleich an die Box. Ich musste warten und verlor drei Plätze.

    Nach dem Safety Car musste ich mich mit Ricciardo und Verstappen rumschlagen - gegen Verstappen schmeiße ich die Tür vor Turn 1 zu spät zu, es kommt zum Crash und ich falle bis auf P11 zurück.

    Mit beschädigtem Auto rette ich mich am Ende noch auf P9, aber nach der Ausgangslage ist das natürlich eine herbe Enttäuschung.

    Alonso hat es derweil geschafft, das Rennen vor Sainz und Hamilton zu gewinnen.


    Vettel ist nur noch 26 Punkte hinter mir in der Fahrer-WM, der Rest ist raus aus dem Titelkampf. Der Vorsprung ist aber so kurz vor Saisonende recht komfortabel.

    In der KWM liegt McLaren zwei Rennen vor Schluss 30 Punkte vor Mercedes, hier bleibt es sehr eng.

  • Ich hab's tatsächlich noch geschafft, die Saison 2016 ist beendet und ich bin bereit für F1 2017 :)


    Rennen 20 von 21: Brasilien


    Tja, mit 26 Punkten Vorsprung und momentan einem der stärksten Autos (wenn nicht sogar das stärkste) ging ich das vorletzte Wochenende ganz entspannt an. Ich musste nur vor Vettel ins Ziel kommen, und wenn das nicht klappen sollte, gab es ja immer noch die Chance, den Titel und Abu Dhabi klarzumachen.

    Letzten Endes war es dann doch sehr leichtsinnig, so locker ranzugehen, aber das hab ich dann früh genug gelernt, und zwar gleich in Q1.

    Die ersten Minuten entspannt abgewartet, um dann auf nicht allzu voller Strecke leicht ins Q2 durchzurutschen. Und dann der Schock auf der Outlap: Es fing an zu regnen! Nichts ging mehr, P22. Und Vettel stand vorne auf der 3, vor ihm nur Raikkönen und meine letzte Hoffnung Alonso.


    Doch auch der Rennbeginn verlief nicht nach Wunsch: Zwar machte ich in den ersten Runden massenhaft Plätze gut und war nach drei Runden auf P8, aber Vorne führte Vettel vor Raikkönen und Alonso hatte einen Motorschaden (wie passend...). Sehr doof für die Fahrerwertung, und auch für die Teamwertung war das alles andere als optimal.

    Die Ferrari kamen früh an die Box, ich hatte allerdings die harten Reifen drauf und fuhr um mein Leben. Außer mir und Sainz und ein paar Hinterbänklern waren bereits alle an der Box gewesen.

    Vettel und Raikkönen steckten etwas im Verkehr fest, und dann wendete sich zum Glück das Blatt: Vettel machte einen Fehler, Raikkönen und Ricciardo schlüpften durch. Vor ihnen war allerdings immer noch Magnussen, und der rettete mir das Rennen.

    Magnussen, Sainz und ich kamen zeitgleich an die Box - und ich kam genau vor Raikkönen wieder raus, als erster! Und das, obwohl ich von der 22 gestartet war, Wahnsinn.

    Auf den frischen Reifen konnte ich auch gleich eine Lücke rausfahren und bis zum Rennende sollte es kaum noch Veränderungen im Klassement geben.

    Also rollte ich als erster über die Ziellinie, und McLaren Honda stellte tatsächlich den Fahrerweltmeister :)


    Abu Dhabi war nicht besonders ereignisreich, Alonso gewann vor mir und machte damit P5 in der Gesamtwertung und den KWM-Titel klar.


    Hier übrigens meine Saisonstatistik, ab Monaco (wo dann die ersten großen Updates für das Auto kamen) ging es steil bergauf :)


    20170813172247_1.jpg