MTR-Forumsserie #3

  • Nach der deutlichen Klatsche im Aufeinandertreffen mit ihren Kollegen aus den NASCAR-Serien sind die DTM-Piloten beim Saisonfinale wieder unter sich. Und angesichts des spannenden Vierkampfs um den Titel, sind die Ovalrennen in Venray allenfalls ein Randthema. Folgende Ausgangssituation finden wir vor dem Saisonfinale vor:


    Zitat

    Ausgangssituation in der Meisterschaft vor dem Saisonfinale:

    1. Heikki Kovalainen - 284 Pt.

    2. Marco Wittmann - 271 Pt.

    3. Pierre Gasly - 263 Pt.

    4. Joey Mawson - 262 Pt.


    Vor allem Gasly und Mawson sind schon fast dazu verdammt, um jeden Preis vor Kovalainen und Wittmann ins Ziel zu kommen und das wenn möglich schon im Qualifying. Doch Heikki Kovalainen kann sich in der Position des gejagten wohl nicht ganz so wohl fühlen. Denn schon oft in der Saison wurde aus dem Gejagten ein Jäger. Kovalainen darf keinen Fehler machen und muss darauf hoffen, dass sein Auto die beiden Läufe durchhält. Zudem fahren die Fahrer ohne Zusatzgewicht. Nun könnten die wirklichen Kräfteverhältnisse zwischen den Herstellern zu Tage treten und für manchen Hersteller gerade zur rechten Zeit. Das Saisonfinale ist seit Wochen ausverkauft und wenn hier von mehr als 100.000 Zuschauern an der Strecke die Rede ist, dann wurden hier garantiert nicht die Zuschauerzahlen aller Tage miteinander addiert! Doch genug der Zahlenspiele, auf gehts auf die Strecke!



    Der Matchball liegt nach dem Qualifying ganz klar bei Heikki Kovalainen. Doch er hat seine Konkurrenz dicht hinter sich. Zumindest Wittmann und Gasly, denn Joey Mawson liegt auf Platz 6 etwas zurück. Auch schön ist, dass auf den ersten sechs Plätzen sechs verschiedene Hersteller qualifiziert sind. Leider gab es eine derartige Markenvielfalt nicht im Titelkampf, aber vielleicht kommt das in der nächsten Saison. Jetzt wollen wir ohne Umschweife zu den letzten beiden Läufen dieser Saison kommen!



    Da wurde aus dem Vierkampf ein Dreikampf. Joey Mawson kommt im ersten Lauf einfach nicht an seine Konkurrenten vorbei und mit 30 Punkten Rückstand in aussichtsloser Position. Dafür wird dieser Dreikampf noch spannender, da Heikki Kovalainen gegenüber Gasly und Wittmann einiges an Punkten verloren hat. Dabei schrammte er nur ganz knapp an ein Podium vorbei, also das Auto scheint in guter Form zu sein. Nur macht Kovalainen nur so viel wie möglich, oder ist der Finne nur scheinbar kühl und doch eher nervös? So schaut die Situation vor dem letzten Rennen aus:


    Zitat

    Ausgangssituation in der Meisterschaft vor dem Saisonfinale:

    1. Heikki Kovalainen - 296 Pt.

    2. Marco Wittmann - 289 Pt.

    3. Pierre Gasly - 288 Pt.


    Es liegen nur acht Punkte zwischen den drei Piloten. Wer also den kommenden Lauf gewinnt, dürfte ziemlich sicher auch die Meisterschaft gewinnen. Wer das sein wird, werden wir im zweiten Lauf erfahren. :heiko: Aber vorher gibts noch die Schanks auf 10.000 € oder einen nagelneuen Ford Mustang. Bis gleich! :]


    Und wir sind zurück aus der Werbung und kommen zum zweiten und alles entscheidenden Lauf auf dem Hockenheimring. Würden die Piloten in der Startaufstellung ins Ziel kommen, wäre Pierre Gasly der Champion. Doch wie gesagt: Wer von den dreien den 2. Lauf gewinnt, darf sich neuer Champion nennen. Außer Marco Wittmann, denn dieser dürfte sich neuer und alter Champion nennen. Nun werden wir rausfinden, wer den Dreikampf um den Titel für sich entscheiden kann!



    Es wurde ein sehr enger zweiter Lauf, wenn auch mit Fahrern, die nicht am Titelkampf beteiligt sind. Paul di Resta kann sich um eine Nasenlänge gegenüber Charles Leclerc durchsetzen und beschert Mercedes damit immerhin ein halbwegs versöhnliches Saisonende. Doch der neue Meister kommt auf Platz drei ins Ziel, nämlich Heikki Kovalainen. Er fährt ein recht konzentriertes Rennen und kann seine Verfolger hinter sich lassen. Somit holt sich der Finne am Ende den verdienten Titel. Somit hat er sich neben den Super GT- auch den DTM-Titel geholt, könnte sich also als unumstrittener Champion aller Klassen bezeichnen, wenn er denn auch amtierender Super GT-Champion wäre ;). Hier kommt die Abschlusstabelle der Meisterschaft: https://docs.google.com/spread…KyV3wSo8/edit?usp=sharing 

    Sehr schade für Joey Mawson übrigens, der in jedem Rennen Punkte geholt hat, es ihm am Ende aber nicht viel gebracht hat. Aber so kann es manchmal im Rennsport gehen: Man gibt sein bestes, aber andere waren besser. Doch in der nächsten Saison wird er sicherlich wieder angreifen, wenn er nicht gar höhere Aufgaben annimmt. Denn für diese hat er sich in dieser DTM-Saison klar empfohlen, wie auch viele andere Fahrer.


    Ansonsten lasse ich das Finale erstmal ein wenig sacken, ehe wir gucken, wie es hier weitergehen wird.

  • Also nicht ihr habt mir zu danken, ich habe euch für eure größtenteils tolle Beteiligung zu danken! :) Es ist auch sehr schön, dass ich diese Saison in einem so guten Rutsch durchführen konnte und es sich nicht ewig gezogen hat. Es ist auch sehr schön, dass dies von euch entsprechend angenommen wurde in Form regelmäßiger Weiterentwicklungen. Falls ihr euch erinnert: Es stand ja auch zur Debatte, ob ich euch nicht einfach Kundenwagen kaufen lasse und dann die Saison quasi in einem Rutsch simuliere. Man kann aber sagen, dass dann die Beteiligung bei weitem nicht so hoch gewesen wäre, wie jetzt. Also egal wie es reglementsmäßíg weitergeht - also ob DTM, oder seriennahe Tourenwagen oder GT oder wasweißich - die Weiterentwicklungen werden natürlich bleiben.


    Ich will halt für die Zukunft gucken, dass das Feld sogar etwas weniger ausgeglichen ist. Erstens muss es spürbar sein, wenn der führende der Tabelle 50 Kilo Zusatzgewicht hat. Ich will es auf jeden Fall so modifizieren, dass das Zusatzgewicht einen Fahrer um eine halbe Sekunde langsamer macht. Zumindest in der Theorie, denn praktisch lässt sich ja durch die Weiterentwicklung der Fahrzeuge das Handicap ein Stück weit ausgleichen. Es sei denn, ich fange mit BoP an :troll:

    Zweitens möchte ich, dass es noch etwas stärker betont werden soll, wenn ein Fahrer das beste Gesamtpaket im Feld hat. Wobei es eher am Simulator liegen könnte, wenn ein Fahrer mit Wert 10 in allen Bereichen eben nicht allen davonfährt. Da müsste ich also dem Simulator auf den Pelz rücken. Am liebsten würde ich mir ja was eigenes programmieren, wenn ich die Kenntnisse dazu hätte. Und an Simulatoren mittels rFactor und co. ist angesichts meines eher schwachen Laptops auch nicht zu denken. :( Aber im großen und ganzen passte die Balance des Feldes ja. Es war ja nicht so, dass ein Adrian Sutil auf einmal um den Sieg mitgefahren ist, obwohl er bei weitem der schwächste Pilot im Feld war.


    Was ich mir für die Zukunft wünschen würde, wären noch mindestens zwei zusätzliche User, die hier mitmachen und sich regelmäßig beteiligen. Dazu vielleicht noch ein bisschen mehr Lust und Ausdauer auf meiner Seite, die Kalkulationen zumindest mit angemessenen Berichten auszuschmücken. Aber ansonsten hat schon sehr vieles hier gepasst und die geplanten Änderungen für die nächste Saison sind nur kleine bits und bobs, fundamental muss sicherlich nichts geändert werden.


    Ansonsten könnt ihr sehr gerne eure Wünsche äußern, was es in der nächsten Saison geben sollte. Doch bis dahin könnte noch eine gewisse Weile vergehen, denn wir haben eine Off-Season, die durchaus gefüllt werden will. Doch dazu vielleicht mehr im Laufe der Woche :]

  • Ich bin definitiv auch wieder dabei!
    Das einzige, was mir einfallen würde, wäre die Geldbeträge (Kosten der Autos und Sponsorgelder) minimal so anzupassen, dass man ein viertes Auto einsetzen kann. Das war vor der Saison so auf der Kippe, dass man es zwar theoretisch gekonnt hätte, aber einem dann relativ wenig Budget für Weiterentwicklungen geblieben wäre :)

    Aber das is wirklich nur ne Kleinigkeit, ansonsten darf gerne alles so bleiben!

    Außer dass Audi letzter der Markenwertung wird:ulle:

  • Das einzige, was mir einfallen würde, wäre die Geldbeträge (Kosten der Autos und Sponsorgelder) minimal so anzupassen, dass man ein viertes Auto einsetzen kann. Das war vor der Saison so auf der Kippe, dass man es zwar theoretisch gekonnt hätte, aber einem dann relativ wenig Budget für Weiterentwicklungen geblieben wäre

    Das war durchaus so gewollt von mir. Ihr musstet abwägen: Setzt ihr ein viertes Auto ein, womit er potentiell auf lange Sicht mehr Geld hättet verdienen können, kurzfristig aber vielleicht nicht an der Spitze fahrt? Oder bleibt ihr bei drei Autos und fahrt gleich an der Spitze mit? Ich müsste natürlich gucken, wie ich das bei eventuellen Neueinsteigern handhabe, denn die etablierten Hersteller werden ja einen finanziellen Vorsprung haben. Ich denke aber, dass alle Hersteller zur kommenden Saison genug Geld für vier Autos haben werden :]

  • Was ich mir für die Zukunft wünschen würde, wären noch mindestens zwei zusätzliche User, die hier mitmachen und sich regelmäßig beteiligen. Dazu vielleicht noch ein bisschen mehr Lust und Ausdauer auf meiner Seite, die Kalkulationen zumindest mit angemessenen Berichten auszuschmücken. Aber ansonsten hat schon sehr vieles hier gepasst und die geplanten Änderungen für die nächste Saison sind nur kleine bits und bobs, fundamental muss sicherlich nichts geändert werden.

    Ich werde in der Zukunft sofern es die Arbeit zulässt wiedermal vermehrt reinschauen:]