GP Aserbaidschan 2017

  • Baku hat gezeigt was eine gute Formel 1 Strecke braucht.


    Weniger Auslauf und eine längere Gerade.


    Dieses Rennen war eines der besten der letzten 10 Jahre! Ah was sage ich, aller Zeiten!

    Formel 1 · WEC · IMSA · Blancpain GT · GT Masters · TCR · DTM · Indycar · Formel E · Formel 2 · Formel 3 · Formel 4 · WRC · MotoGP ·

    -- Assetto Corsa · RaceRoom · Project Cars · GTR2 · F12016 --

  • Der Flensburg Katalog nach Baku


    Fahrer Strafpunkte Übertrag aus 2016
    Vettel 9 6 (2 vom 10.7., 2 vom 2.10., 2 vom 30.10.)
    Sainz 7 3 (2 vom 31.7., 1 vom 30.10.)
    Palmer 7 4 (2 vom 3.7, 2 vom 27.11)
    Magnussen 5 2 (vom 23.10.)
    Perez 5 3 (vom 18.9.)
    Kvyat 5 3 (2 vom 23.10., 1 vom 30.10.)
    Ocon 4 4 (2 vom 18.9., 2 vom 13.11.)
    Hülkenberg 4 -
    Grosjean 3 -
    Vandoorne 3 -
    Massa 2 2 (vom 13.11.)
    Hamilton 2 -
    Button 2 -
    Verstappen 1 1 (vom 30.10.)
  • Vielen Dank für die übersichtliche Liste an JackT!


    ***


    Das Rennen gestern war in der Tat ganz vorzüglich. Der Racing Harz hat recht gehabt, es ist viel passiert! Und dennoch möchte ich meine Kritik auch nach diesem eindrucksvollen Gegenbeispiel aufrecht erhalten. Ein großes Problem, welches wir sehen ist, dass die Fahrer am Trainingsfreitag und am Samstag wo nur wenige Zuschauer zusehen, echten Rennsport bieten und voll am Limit fahren. Da passieren dann auf schwierigen Strecken wie Baku viele Fahrfehler.


    Doch sobald es Sonntagmorgen wird und Millionen von Fans zusehen, wandelt sich die Formel 1 in eine Sparmeisterschaft, in der kaum eine Runde vollgas gefahren wird. Dementsprechend sind Fahrfehler im Rennen sehr selten oder eben gar nicht mehr zu finden. Selbst in einem so spektakulären Rennen wie gestern gab es mit Hülkenberg nur einen einzigen Fahrfehler. Und der war eher ein Konzentrationsproblem als ein zu hohes Tempo. Der Rest waren Kollisionen.


    Und ich denke, dass es für eine Rennserie dauerhaft einfach zu wenig ist, zu hoffen, dass die Fahrer im Rennen untereinander für Action sorgen und dass es bitteschön eng um den Sieg zugehen möge. Auch fahrerisch sollten die Piloten wieder mehr geprüft werden. Dieses strukturelle Problem beruht einfach auf einem fehlerhaften Reglement, welches seinen Fokus zu sehr auf Umweltschutz und zu wenig auf den Rennsport legt. Das ist zumindest meine Meinung.

  • Und ich denke, dass es für eine Rennserie dauerhaft einfach zu wenig ist, zu hoffen, dass die Fahrer im Rennen untereinander für Action sorgen und dass es bitteschön eng um den Sieg zugehen möge. Auch fahrerisch sollten die Piloten wieder mehr geprüft werden. Dieses strukturelle Problem beruht einfach auf einem fehlerhaften Reglement, welches seinen Fokus zu sehr auf Umweltschutz und zu wenig auf den Rennsport legt. Das ist zumindest meine Meinung.

    Das unterschreib ich dir genau so


    Seitdem dieser Sparzwang einzug gehalten hat, hat sich das Racing verschlechtert. Und in einer Rennserie mit spritsparen anzukommen ist mMn eh lächerlich. Eine Sportart die nur existiert um durch die Gegend zu fahren, um es mal platt auszudrücken, wird niemals spritsparend sein. Und dann kommt es auf 30 % Unterschied auch nicht mehr an.


    Das die Wagen zu dieser Saison deutlich schneller wurden ist schonmal ein Schritt in die Richtung, nur generieren die viel zu viel Abtrieb und laufen wie auf Schienen. Was wäre das ein Traum es wieder zu haben, dass die fahrer mit denen in den Kurven kämpfen zu müssen um überhaupt rumzukommen etc.

  • Ha, da sag noch einer, ich halte Stadtrennen für nicht zeitgemäß und doof.

    Das stimmt doch gar nicht. :]

    Da sind die letztes Jahr brav ohne Safteycar ausgekommen, haben die Beteiligten diesesmal

    so ziemlich alle Register gezogen. Quasi das ganze Repertoire aufgetischt.

    Mehrere Safetycarphasen, Rote Flagge, rüpelhafte Piloten auf der Strecke.

    Mehr! Gebt mir mehr davon! :jordan:


    Das WM-Duell gerät jetzt natürlich in eine andere Dimension.

    Vorbei mit diesem respektvollen Liebgehabe, Handshakes und Umarmungen nach den Rennen zwischen HAM und VET.

    Ab jetzt werden eben andere Seiten aufgezogen. Keines Blickes würdigen die sich auf den Podien mehr.

    Ihr wollt noch meine Meinung zu dem Ereignis zwischen Lewis & Sebastian?

    Nun, Lewis ist ein Arsch, Vettel aber auch! :troll: