NASCAR Übertragungsrechte

  • Und am Ende ist der Fan der Verlierer, wenn man so will. Sport 1 + schön und gut. Aber es wird keinen deutschen Kommentar geben, den viele halt doch gerne gehabt haben (außer bei Rennen die auch im Free TV laufen) und es wird auch nicht mehr alle Rennen live geben. BIn mal gespannt, wie viele tatsächlich nur "Relive" kommen.


    Mir ist es ja wurscht, da ich eh über den Trackpass schaue, dennoch die Entwicklung bei den ganzen Sportrechten, gefällt mir ganz und gar nicht. Bald hat man 120 Abos, bis man dann alles sehen kann, was man so sehen will oder man greift halt auf inoffizielle Streams und so zurück.


    Bei manchen Sachen bin ich mittlerweile raus, nicht weil ich geizig oder es mir nicht leisten kann, sondern weil mir das mittlerweile einfach zu blöd geworden ist.

  • Hat IMG also gut melken können.

    Ich hatte mit DAZN gerechnet weil die ja für Italien die Rechte haben

    Hatte auch mit DAZN gerechnet, oder evtl. noch Eurosport.

    Aber NASCAR ist schon ein Nischenprodukt in der Nische Motorsport, die werden sich das schon überlegt haben.


    Irgendwie, wenn ich mal länger darüber nachdenke, sieht das alles nach Kleinkindverhalten aus.


    Sport1 wollte unbedingt die Rechte, keine Ahnung warum.

    Sie hatten ja zeitweise parallel mit Motorvision ein paar Rennen ausgestrahlt. Vielleicht gab es reichlich positive Resonanzen ?

    Ok, Sport1 hat also aufgrund des höheren Budgets die Rechte sich erkauft und stellt dann fest, upsi, wie machen wir das denn jetzt ?

    Aus der Not heraus basteln sie ein Abkommen mit MV um wenigstens bei ein paar Rennen auch deutschen Kommentar "einkaufen" zu können.

    Den Rest der Rennen leiten sie das Original-TV-Bild aus den USA einfach weiter in die deutschen Haushalte.

    Ein NASCAR-Rennen dauert für gewöhnlich auch 3-4 Stunden, dazu muss ich dann auch den Kommentator vorhalten und die Leute aus der Technik,

    um wenigstens einigermassen glaubwürdig live rüberzukommen. Eine NASCAR-Übertragung ist halt teurer als diverse Abklatsche von Dream-Cars

    zu produzieren, bei dem 2 Leute immer den gleichen Mist zu unterschiedlichen Autos sagen.


    Und wie Sven schon anmerkte, der Fan ist der Verlierer.

    Diejenigen, die sich wirklich für NASCAR interessieren, weichen auf den Trackpass aus.

    Einige schauen sich vielleicht noch auf Motorvision die Rennen an und bei Sport1+, naja , ich denke, ein paar Abos werden sie dazubekommen aber auch nicht viele.

    Entweder, ich habe bei Sport1 schon bei Sky dabei oder ich muss es separat für mind. 1 Jahr abonnieren.

    Und wer bindet sich heutzutage denn noch fest für ein Jahr an Multimedia-Abos ? Hier zeigen Netflix, DAZN & Co. eindeutig das bessere kundenfreundliche Verhalten mit nur einem Monat Laufzeit.


    Eigentlich ein schönes Beispiel, wie ich das Produkt NASCAR gegen die Wand fahren kann.


    MV hat sich, ihren Möglichkeiten entsprechend, die letzten 3 Jahre wirklich Mühe gegeben.

    Und es hat scheinbar auch funktioniert, wenn ich den Kommentaren von Pete Fink glauben darf, Zuschauer hierfür zu begeistern und auch neue zu gewinnen.


    Naja, am Ende war es dann eine finanzielle und politische Entscheidung.

    Der Fan entscheidet, ob er mit dieser Konstellation glücklich ist.

    Es gibt 10 Gruppen von Menschen: Die, die Binärcode verstehen und die, die ihn nicht verstehen...beer ...!

  • Klarer Fall von zuvielen "Köchen", die da mitmischen. Bzw. gibt es allgemein zuviele Pay-Sender, die sich gegenseitig die Rechte streitig machen (was allerdings für die Rechteinhaber in erster Instanz gut ist, weil sie mehr für ihre Rechte bekommen bzw. diese doppelt vergeben können - für verschiedene Vertriebswege etc.).


    Für den Fan ist es aber schon wieder problematisch, da er im schlechtesten Fall eben mehrere Abonnements abschließen muß, um verschiedene Sportarten/Rennserien anzusehen. Im Zweifelsfall wird er dann priorisieren und manches fällt dann eben hintenrunter. Was dann wiederrum für die Rennserien schlecht ist, weil sie eben Fans verlieren.


    Ich bin froh, dass ich das ganze nicht mitmachen muß. Noch fällt mir etwas ein, was ich stattdessen tun kann, und danach eben nur die Ergebnisse ansehe. Anhand der Ausführlichkeit (z.B. auch hier) kann man auch oft erkennen, ob sich das aufbleiben oder nicht-rausgehen evtl. gelohnt hätte.

    Aber man stellt oft genug fest...lieber ein Rennen von 1984 ansehen, als eins von heute...

  • Hauptsache mal die Rechte gekauft, der Rest ist dann egal... Wie schon befürchtet, ist der NASCAR Fan der große Verlierer, damit macht man eigentlich die ganze Fanbase kaputt, die Movi über die letzten Jahre aufgebaut hat. Dabei hätte man da so schön anknüpfen können.


    Anstatt dem HIGHLIGHT der NASCAR Saison, zeigt man ein NHL Spiel der Regular Season... Muss man nicht verstehen. Gibt dann wahrscheinlich die letzten 10 Runden oder so noch live zu sehen bei Sport 1+ :] Beim zweiten Rennen steigen sie auch erst später in die Übertragung ein, weil davor noch Fußball läuft. Sport 1+ ist damit definitiv für mich keine Alternative. :thumbdown::thumbdown::thumbdown:


    Und ich bin echt mal gespannt, wie viele Rennen sie überhaupt nicht live, sondern dann relive zeigen. Werden bestimmt auch einige sein.

  • Wenn ich das gestern richtig bei Motorvision mit Pete und Lenz verstanden habe,

    sind die Rennen, die MV auch zeigt, die einzigen mit deutschen Kommentaren.


    Heisst bei den anderen wird der amerikanische Originalkommentar eingespeist.


    Aber MV weiss auch noch nicht, welche Rennen sie zeigen dürfen.

    Sie werden aber auf jeden Fall die Zusammenfassung komplett zeigen mit deutschem Kommentar.


    Wenn ich das so richtig verstanden habe ^^

    Es gibt 10 Gruppen von Menschen: Die, die Binärcode verstehen und die, die ihn nicht verstehen...beer ...!