• Wer bei der Fahrtzur Startaufstellung einen heftigen Unfall hat, braucht einen Schuldigen: der Reifen wars. Alle anderen sind zwar unfallfrei bis dahin gekommen, aber seine Reifen waren nicht gut :-)


    Wenn soviel Wasser da ist, hat die Performance der Reifen eben ein Ende.
    Auf der Strasse hat man ja auch ab 80 Aquaplaning...


    Und die Kurve ist ja auch jedes Jahr interessant, selbst im Trockenen...

  • Wer bei der Fahrtzur Startaufstellung einen heftigen Unfall hat, braucht einen Schuldigen: der Reifen wars. Alle anderen sind zwar unfallfrei bis dahin gekommen, aber seine Reifen waren nicht gut

    Ich denke mal bei Grosjean waren es nicht mal die Reifen, hat in der Onboard sich so angehört, als ob die Hinterachse blockiert hat und er daraufhin abgeflogen ist :]


    Aber nicht nur Grosjean hat den Reifen kritisiert, sondern auch ein Vettel. Und nach Monaco und Silverstone kamen ja auch Stimmen auf, dass der Reifen nichts taugt :]

  • Auf der anderen Seite: Der Reifen kam in der Vergangenheit fast nie zum Einsatz. Woher soll Pirelli dann wissen, wie die Fahrer den Reifen so finden? :] Jetzt kam er ja wenigstens mal zum Einsatz und so kann Pirelli jetzt ggf. für nächstes Jahr reagieren, wobei da die Reifen, auch die Mischungen, ja eh ganz anders sein werden.

  • Auf der anderen Seite: Der Reifen kam in der Vergangenheit fast nie zum Einsatz. Woher soll Pirelli dann wissen, wie die Fahrer den Reifen so finden? :] Jetzt kam er ja wenigstens mal zum Einsatz und so kann Pirelli jetzt ggf. für nächstes Jahr reagieren, wobei da die Reifen, auch die Mischungen, ja eh ganz anders sein werden.

    Zumal die Teams es selbst schuld sind. Die Monsun Reifen hat man abgeschafft mit eben genau dieser Begründung.
    Braucht man eh zu selten, sind zu teuer, kann man sparen
    Gestern hätte man sie gebraucht.
    Pirelli hat eine Mischung auf Hand von einer bewässerten Strecke erstellt. Dass die nicht der Realität entspricht, ist doch logisch

  • Zumal die Teams es selbst schuld sind. Die Monsun Reifen hat man abgeschafft mit eben genau dieser Begründung.
    Braucht man eh zu selten, sind zu teuer, kann man sparen
    Gestern hätte man sie gebraucht.

    Sehe ich aber genau wie die Teams. Wann fährt man denn mal unter solchen Bedingungen? Richtig, alle Jubeljahre einmal und meistens wird dann eh bald abgebrochen. Dann kann man sich das auch sparen.
    Und Monsunreifen denke ich nicht, dass man die gestern gebraucht hätte, man war ja schon nach recht kurzer Zeit auf Intermeds genausoschnell wie mit den Fullwets.

  • Ja, Monsun-Reifen hätte man wohl nicht gebraucht. Aber ich finde es halt immer toll, wie generell auf Pirelli eingehauen wird. Nun: Sie haben nur ein altes Testauto, was bei weitem nicht dem heutigen Reglement entspricht. Regen konnte man eh nur bedingt simulieren und in der Realität kamen die Fullwets halt so gut wie nie zum Einsatz. Das die noch nicht ausgereift sind, ist für mich nur logisch. Vorher sollen die Daten auch kommen? Man kann es sich halt auch immer einfach machen. Es sind immer die Anderen ;) Das man aber selbst schuld war, weil man zu viel Risiko einging, kommt natürlich nicht in Frage :D


    Bin gespannt wie es nächstes Jahr wird. Gut immerhin konnte Pirelli nun auf aktuellere Wagen mit Umbauten für 2017 zurückgreifen, aber wirklich viel Zeit zum Testen hatte man dennoch nicht.

  • Sehe ich aber genau wie die Teams. Wann fährt man denn mal unter solchen Bedingungen? Richtig, alle Jubeljahre einmal und meistens wird dann eh bald abgebrochen. Dann kann man sich das auch sparen.Und Monsunreifen denke ich nicht, dass man die gestern gebraucht hätte, man war ja schon nach recht kurzer Zeit auf Intermeds genausoschnell wie mit den Fullwets.

    Dann ist es aber auch mit den Regenreifen:
    - für Monsunreifen zu wenig Wasser
    - Intermediates gingen auch.


    Somit wollten die Fahrer Full Wets, die den Monsunreifen entsprechen, aber so schnell wie Intermediates sind...