• In Monza wurde ein berühmtes Wahrzeichen abgerissen - die Brücke vor der Variante della Roggia wurde entfernt. Für viele Fahrer wird das jetzt erstmal eine Umgewöhnung, denn vielehaben die Brücke als Bremspunkt benutzt.

  • Weiß jemand, ob das noch aktuell ist?

    Gute Frage, nächste Frage.

    Eigentlich war der Umbau ja für dieses Jahr geplant, zusammen mit der Rückkehr der Superbike-WM.

    Weder die SBK fährt in Monza in diesem Jahr, noch hat der Umbau begonnen (bzw Vorbereitungen wie Bäume fällen).

    Glaube fast, dass das nichts mehr wird.

  • Ich fasse die angedachten Maßnahmen einfach mal zusammen:


    - Eine der drei Schikanen soll entfernt werden, wahrscheinlich die Della Roggia.

    - Lesmo II soll auf den stand von vor 1994 zurückgebaut werden. Wer früher Grand Prix 2 gespielt hat, wird die Kurve in ihrer alten Konfiguration wohl noch erinnern. Mit beiden Maßnahmen will man seinen Status als High-Speed-Kurs stärken.

    - Die Piste soll insgesamt verbreitert werden.

    - Neue Rettungsstraßen sollen entstehen.

    - Eine neue Haupttribüne soll errichtet werden.

    - Das historische Oval soll saniert werden und wohlmöglich wieder betriebsbereit sein, sodass theoretisch ein 10 Kilometer langes Layout möglich wäre.


    Die Maßnahmen sollen bis 2022 abgeschlossen sein.


    Mir gefallen die Punkte 1 und 3 der Liste ehrlichgesagt überhaupt nicht. Wenn man schon eine Schikane entfernen möchte, dann doch bitte die erste. Die ist ohnehin seit ihrer Einrichtung ein echter Fremdkörper im Layout von Monza. Die Della Roggia wirkt dagegen sehr natürlich. Und was die schmale Piste angeht, so war es meiner Meinung nach immer genau das, was Monza wirklich ausmacht. Auch die Haupttribüne gehört einfach zur Strecke dazu.

  • 10 km mit oval würde dann aber nur von nicht FIA Serien oder für Film fahrten genutzt werden.

    Trotzdem interessante umbauten aber ich geb dir recht die erste Schikane gehört weg wenn man high speeed wirklich liebt

  • Eben. Irgendwo hörts ja auch mal auf, bei allem Respekt.

    Man kann doch jetzt nicht jedes Stadion, Strecke, Flughafen oder Flugzeugträger nach Niki Lauda benennen. :rolleyes: