Fußball - Weltmeisterschaft 2018

  • Hipp hipp, hurra, hipp hipp, hurra !


    Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018, in Russland steht bevor.

    Ich bin so frei und mach diesbezüglich mal einen Thread auf.


    "Die Mannschaft" steht in der Vorbereitung auf das Turnier und befindet sich im Trainingslager.

    Gestern das letzte Testspiel gegen Österreich welches mit 2:1 verloren wurde.

    Jögi Löw schlägt angefressen Alarm: "Mit so einer Leistung werden wir nix leisten." (Quelle: kicker.de)

    Generell betrachtet, hat er recht, aber wenn man sieht, mit welcher Elf er spielen lassen hat.

    Natürlich befanden sich gestandene Profis auf dem Platz, aber es war doch auch nur eine B-Elf.

    Diverse Spieler waren nicht dabei und wurden geschont. Von daher, Jogi, mach mal halblang....


    Außerdem, wie heißt es so schön. Einer misslungenen Generalprobe folgt immer ein toller Auftritt.


    Persönlich zähle ich Deutschland bei dieser WM zu den Favoriten.

    Ich behaupte nicht das Germany den Titel verteidigt und erneut Weltmeister wird. Aber das Zeug dazu, haben sie. Weil: Turniermannschaft! vain

    Mit zum Favoritenkreis zähle ich Spanien und Frankreich. Dazu möglicherweise einen Außenseiter/Überraschungsteam.

    Ich vermute fast aber, die Franzosen werden es machen. Man weiß es nicht.


    Ab 17. Juni (erstes Gruppenspiel gegen Mexico) heißt es wieder "Högschte Dischziplin!", wie Jogi Löw zu sagen pflegt.

  • Den Favoritenkreis sehe ich sehr ähnlich wie du.

    Auf die Franzosen will ich mich nicht im Voraus allerdings festlegen, wir haben es ja vor wenigen Wochen erst bei Bayern im CL-Halbfinale gesehen, nicht immer gewinnt die bessere Mannschaft, da muss an solchen Tagen wirklich alles passen.

    Ich denke auch, dass Deutschland wieder stark sein wird. Die Gruppe sollte keine Hürde sein, danach wird es dann spannend. Mal gucken wie wir uns in den ersten 3 Spielen so schlagen, erst dann kann man denke ich ungefähr einschätzen wie wie gut wir wirklich sind.

  • WM-Tippspiel kommt selbstredend auch, damit ich dem KaY mal zeigen kann, wer sich hier im Fußball auskennt und wer nicht (oder so)... :]

    Da werde ich es euch auchmal zeigen, wie sehr dieser Sport selbst für jemanden vorhersehbar ist, den das alles nicht interessiert, aber trotzdem in der Firma alle Fußballtippspiele gewinnt :troll:

  • Na guckt mal, wenn das heute nicht mal ein "Sa(h)ne Tag war". :D

    Wer hätte damit gerechnet, das unser Bundes-Jogi den "best young Player of the Year" (Premiere League) zu Hause läßt?

    Damit hab ich nicht gerechnet. Für Jonathan Tah war auch kein Platz. Bernd Leno wird ebenso angefressen sein.

    Einzig Nils Petersen kann wohl damit leben und umgehen, nicht für die WM nominiert worden zu sein.

  • Noch 9 Tage bis zum Start.


    Mesut Özil versteckt sich nach wie vor, vor unangenehmen Erdogan-Fragen.

    Sie lassen ihn bewußt aus den Pressekonferenzen außen vor. Oder er will einfach nicht.

    Da sieht man doch welch Kleingeist dieser Fußballer tatsächlich ist.

    Wieder eine Chance vertan. Seitens seiner Berater, auch Seitens des DFB, welche ja auch über geschulte "Medien-Berater" verfügen,

    die Özil zumindest aufzeigen hätten können, wie er noch einigermaßen geschickt aus dieser Erdogan-Nummer kommt.


    Nein, stattdessen meint Löw doch lieber Gott spielen zu müssen um UNBEDINGT vor der Öffentlichkeit noch 4 Spieler auszusortieren.

    Und dieses geheuchel. :fp:

    Es tut uns leid, wir haben so entschieden, natürlich sind die Spieler enttäuscht.

    Na und? Hättest sie ja nicht einladen müssen.

    Hättest doch die Spieler ins Trainingslager mitgenommen, die auch zur WM fahren sollen. Dann wäre dir dieses erspart geblieben.

    Nachnominieren kannste immer noch.

    Komischer Vogel der Löw. Aber er hat scheinbar doch Spaß dran, in solchen momenten "Gott-spielen-zu-wollen".

  • Noch 7 Tage, dann gehts los.


    Der Gastgeber hat ja gestern im Testspiel gegen die Türkei (1:1) nicht überzeugen können.

    Zumal Gündogan + Özil bei den Türken nichtmal mitgewirkt haben. :troll:


    Freitagabend bestreitet "Die Mannschaft" sein letztes endgültiges Test/Vorbereitungsspiel gegen, ACHTUNG

    Saudi-Arabien. Das ist übrigens auch des Gastgebers Gegner beim WM-Eröffnungsspiel am Donnerstagabend.

    Na, wenn die Russen das nicht gewinnen, dann Halleluja. :fp:


    Jerome Boateng ebenso im Training, wie Mesut. Özil´s Knie gehts wohl wesentlich besser. Na Gott sei Dank.


    Und Lionel Messi meint, nachdem Argentiniens Testspiel gegen Israel wegen Terrorwahrnungen abgesagt wurde:

    "Deutschland hat keine Stars." (Quelle: kicker.de)


    Nun, lieber Lionel, das magst du richtig sehen. Aber dafür haben WIR ein TEAM. Die Mannschaft ist der STAR. :P

  • Noch 5 Tage !


    Na, da war gestern aber einer ziemlich angefressen. Oliver Bierhoff, nennen wir es, "etwas erzürnt."



    Dabei hat Bierhoff sich noch relativ moderat ausgedrückt, bzw. verhalten.

    Man stelle sich nur vor, ein Rudi Völler wäre da zum Interview gestanden.

    Das wäre dann in einem ganz anderen Rahmen ausgegangen und hätte ganz andere Ausmaße gehabt. lol

  • Gut, also wenn man das richtig interpretiert, dann ist es Bierhoff, der dem Özil dazu rät, nicht über das Erdogan-Thema zu sprechen.


    Wenn Bierhoff nun beklagt, dass die strittige Szene nach wie vor medial behandelt wird, dann muss er sich vielleicht auch selbst fragen, ob ein Aussitzen dieser Thematik wirklich die richtige Entscheidung war. Wohlmöglich verkennt er damit die aktuelle politische Lage und die gesellschaftliche Stimmung in Deutschland. Ebenfalls wird auch Joachim Löw im Turnier beweisen müssen, dass es die richtige Entscheidung war, beide betroffenen Spieler mit nach Russland zu nehmen.


    Wenn durch eine solche Thematik Unruhe ins Team kommt, dann ist es sicher nicht die Schuld der Medien, wenn sie darüber berichten. Wer sich darüber beklagt, könnte in Sachen Pressefreiheit von der Position Erdogans wohlmöglich nicht allzu weit entfernt sein.


    In jedem Fall zeigt zumindest Alexander Bommes hier seine Professionalität und bringt das Interview zu einem für Bierhoff nicht allzu peinlichen Ende. Wie es scheint, liegen die Nerven beim DFB angesichts der schwachen Leistungen inzwischen blank. Das ganze erinnert stark an die Zeit vor der EURO 2004 in Portugal, als Rudi Völler in einem Waldemar-Hartmann-Interview ähnlich ausrastete. In Portugal war dann schon in der Vorrunde Schluss.

  • Noch 4 Tage !


    Auf Sport1 + Doppelpass haben sie sich gerade noch mal intensiv das Maul über Özil & Gündogan zerissen.

    Während Ilkay durch diverse Interviews versucht, sich halbwegs zu erklären, schweigt Mesut nach wie vor beharrlich.


    Seht mal hier: So war das 2010. Bambi für "INTEGRATION" ..... aber MEIN Präsident. lol



    Man fühlt sich einfach nur verschaukelt.

    Okay. Ich will jetzt auch nicht mehr weiter drauf rumreiten. Das Kind ist nun mal in den Brunnen gefallen, was willste machen?

    Irgendwann muß zu dem Thema dann auch mal gut sein.

    Kann mir vorstellen, das Gündogan & Özil nach der WM von sich aus die Reißleine ziehen und aus der Nationalmannschaft zurücktreten werden.

  • Ja, das ist dann schon tatsächlich verwunderlich, gerade weil der DFB oft resolut und schnell handelt.

    Diesesmal macht man es wie Angela Merkel. Einfach aussitzen.

    Wenn man bedenkt, mit was für einer Lappalie Kevin Kuranyi damals rausgeschmissen wurde. :fp:

    Und der hat sich sich noch kräftig entschuldigt dafür.

  • So! Noch einen Tag, dann gehts los!


    Und unmittelbar vor dem WM-Start überschlagen sich bei den Spaniern die Ereignisse.

    Man hat mal eben Julen Lopetegui, deren Nationaltrainer in den Allerwertesten getreten.


    Julen Lopetegui hat erst ende Mai seinen Vertrag beim spanischen Verband bis 2020 verlängert.

    Was ja durchaus als positiv zu betrachten gilt. Also nix verwerfliches, nicht wahr? :D


    Aber als Zinedine Zidane vorher schon bei Real Madrid nach deren 3ten CL-Triumph hingeschmissen hat,

    fing die Geschichte an, ihren Lauf zu nehmen. Die "Königlichen" suchten und suchten einen geeigneten Fußball-Lehrer

    für ihre Millionen-Truppe. Sogar Jürgen Klopp stand auf der Wunschliste, war aber in keinster Weise zu bekommen.


    Dann nehmen wir doch unseren Nationaltrainer, dachten sich die Madrilenen. Und Lopetegui hat tatsächlich sogar Bock drauf,

    und nimmt das Angebot des CL-Siegers an. golly

    Der Haken dabei. Er hat es nicht mit seinem Verband kommuniziert, und dieser reagiert ziemlich angefressen.

    Weil, Verbandsvorstand Luis Rubiales fühlt sich nicht nur auf den Schlips getreten, sondern völligst hintergangen.

    Somit blieb dem Verband scheinbar nix anderes übrig, Lopetegui zu feuern.


    Ihr seht also, Özil und Gündogan sind Peanuts.... der spanische Verband handelt rigoros.

    Hasta la Vista, Baby! :]