FIA F3 World Cup Saison 2019

  • Was ich nicht ganz verstehe...Todt ist der Sicherheitsfreak schlechthin, Flörschs Unfall hat Auswirkungen bis auf die Nordschleife - und dann schickt man im darauffolgenden Jahr schnellere F3 Autos hin?! Stringente Linie sieht anders aus

  • Was ich nicht ganz verstehe...Todt ist der Sicherheitsfreak schlechthin, Flörschs Unfall hat Auswirkungen bis auf die Nordschleife - und dann schickt man im darauffolgenden Jahr schnellere F3 Autos hin?! Stringente Linie sieht anders aus

    Nun ja, wieviel langsamer müßten die Autos werden, damit so ein Flörsch-Unfall nicht mehr passiert? 100km/h?


    Und die nächste Frage ist dann natürlich: ist es gut, wenn man die Top-Piloten das ganze Jahr im neuen Auto fahren läßt und dann beim Finale fahren sie das alte, das ist dann auch nicht das Wahre. Stelle ich mir jedenfalls mal so vor...

  • Nun ja, wieviel langsamer müßten die Autos werden, damit so ein Flörsch-Unfall nicht mehr passiert? 100km/h?

    Vorallem war der Flörsch-Unfall ein Freak-Unfall wie er nur alle Jubeljahre mal passiert und das kann mit jedem Formelwagen so passieren.


    Außerdem würde ich es auch etwas komisch finden, wenn der offizielle FIA Formel 3 Weltcup mit dem alten Auto fahren muss, während, wie GusGasfuss schon sagt, die Serie schon das neue Auto fährt. Und wer sagt denn, dass die Toppiloten der Meisterschaft Lust hätten, sich für Macau in das alte, langsamere Auto zurückzusetzen?

  • Versteht mich nicht falsch, ich bin genauso der Meinung, dass der Unfall von Flörsch eine einmalige Situation war und der Aufriss darum in Bezug auf die Sicherheit nicht nötig. Ich wundere mich nur, dass die FIA bei einem solchen Unfall erst panisch rumfuchtelt, Problemfelder aufreißt und ein bisschen später ist alles Wurst.

    Ich bin genauso dafür, die neuen Autos einzusetzen, aber es wäre schön, wenn die oberen Herren dann auch an dunklen Unfalltagen kühlen Kopf bewahren. Dahin sollte meine Kritik eig gehen :D

  • Versteht mich nicht falsch, ich bin genauso der Meinung, dass der Unfall von Flörsch eine einmalige Situation war und der Aufriss darum in Bezug auf die Sicherheit nicht nötig. Ich wundere mich nur, dass die FIA bei einem solchen Unfall erst panisch rumfuchtelt, Problemfelder aufreißt und ein bisschen später ist alles Wurst.

    Ich bin genauso dafür, die neuen Autos einzusetzen, aber es wäre schön, wenn die oberen Herren dann auch an dunklen Unfalltagen kühlen Kopf bewahren. Dahin sollte meine Kritik eig gehen :D

    Ist nicht das neue Auto auch sicherheitstechnisch verbessert? Schlechter dürften sie kaum sein, das wäre ja echt problematisch...

  • Sicherlich eine gute Entscheidung, es ist in der Presse ja auch recht ruhig um sie geworden. Es hat ja schon mal geklappt das man durch das Rennen in Macau ins TV kommt. Was einmal geht das geht auch ein 2. Mal. Mit den breiteren, längeren, erheblich leistungsstärkeren Autos und der fehlenden Renn/Fahrerfahrung- gepaart mit ausgeprägter Selbstüberschätzung stehen die Chance für einen Stunt 2.0 ja gut!

  • Vielleicht kriegt sie ja sicherheitshalber nur 97,5% Motorleistung und 80mm Bodenfreiheit oder so, wie in der WTCR...

    ich sage mal so: selbst wenn sie nur 90% Motorleistung und 100mm Bodenfreiheit bekäme wäre Sie immer noch schneller als 97,5% der Forumsmitglieder - ich Frage mich: warum DIESE Häme??, weil sie eine (mMn gut Aussehende) Frau ist??

    Das es immer bessere, schnellere und talentierte gibt ist keine Frage, aber dann dürfte es in jedem Rennen immer nur einen Starter/in geben


    Neid ist die höchste Form der Anerkennung!!

  • Eigentlich war das keine Häme. Die von AMG werden sich schon etwas dabei denken, und vielleicht paßt dort ja dann das Umfeld. Wer weiß...


    Aber eigentlich bin ich hier schon anderes gewöhnt, man braucht ja bloß mal in die W-Series Threads reinzuschauen, oder wenn es um Vettel etc. geht:/

    Mal ganz abgesehen vom Spaß-Thread, da sind 90% der Memes (spaßig gemeinte) Häme...

  • ich sage mal so: selbst wenn sie nur 90% Motorleistung und 100mm Bodenfreiheit bekäme wäre Sie immer noch schneller als 97,5% der Forumsmitglieder - ich Frage mich: warum DIESE Häme??, weil sie eine (mMn gut Aussehende) Frau ist??

    Das es immer bessere, schnellere und talentierte gibt ist keine Frage, aber dann dürfte es in jedem Rennen immer nur einen Starter/in geben


    Neid ist die höchste Form der Anerkennung!!

    Nein, zumindest bei mir ist es kein Neid! Dazu haben ich keinen Grund! Es ist nur so das diese Frau, ihr Umfeld und das ganze "GETUE" ein erträgliches Maß mehr als überschreitet. Nicht ohne Grund ist sie aus jedem Förderkader in Deutschland nach kurzer Zeit raus geflogen! Nur rein gekommen weil sie eine Frau ist und sofort wieder raus geflogen weil sie und ihr Umfeld so benehmen das sie unerträglich sind! Stiftung Sport und Speed Academy sind seriöse Fördereinrichtungen die mit Fachleuten besetzt sind! Wenn die ihre Entscheidung zur Aufnahme in kurzer Zeit wieder zurück nehmen hat das seine Gründe und ist eben nicht NEID!

  • Zumindest in so einem leistungsstarken Formelfahrzeug. Er fuhr schon im LMP3 Rennen in der ELMS und die haben 50 PS mehr unter der Haube als die F3.

    LMP2= Int. F3, LMP3=nationale F3, neben der Leistung zählen andere Faktoren wie Gewicht und Abtrieb. Diese Einschätzung habe ich übrigens von einem Fahrer der das alles schon gefahren ist! Bleibe dabei, Wahnsinn. Bisher in einem Fahrerfeld von max. 15 Autos, viel Platz auf der Strecke und jetzt auf dieser Strecke mit wahrscheinlich vollem Starterfeld. Da will ich mal hoffen das nach Spa nicht noch weitere schlimme Ereignisse hinzu kommen! Aber die Familie kennt sich ja mit Glückspiel aus:)