ADAC Formel 4 Saison 2020

  • Dazu werden weitere Rennen in dem Rahmen geprüft. Mal sehen was das heißen soll..

    Klingt für mich nach Absprachen mit der ital. Meisterschaft und ob es noch eine Terminüberschneidung geben würde, wenn das Masters auf dem Lausitzring fährt und man da dann noch im Programm fahren würde.

    Einen Start am Sachsenring schließe ich aus, da man dann drei Rennwochenenden am Stück hatte, da man ja bei den 24h Nbr weiterhin im Rahmen fährt.

  • Damit stehen wir aktuell bei 16. Da es bei Van Amersfoort unklar ist, ob der vierte Pilot (ein Inder) dieses Jahr tatsächlich fahren kann und ich bei den anderen Teams von fertigen Planungen ausgehe, könnten es noch maximal 17 werden.

    Das ist zwar jetzt kein Grund für Freudensprünge, aber doch ordentlich. Letztes Jahr war das Feld auch nicht viel größer und hat mMn sehr viel Spaß gemacht.


    Amersfoort hat mit Johnny Edgar vermeintlich wieder einen Favoriten auf seiner Seite. Gespannt bin ich auch auf dessen Teamkollegen Crawford und Pizzi sowie auf Bernier (R-ace GP). Prema kommt mit nem kompletten Rookie-LineUp, das ich für sehr interessant halte. Und Dürksen bei Mücke hat letztes Jahr gezeigt, dass er durchaus da vorne reinfahren kann. Erwarte mir also - wenn es denn losgeht - durchaus eine spannende und gute Saison!

  • Hab gerade nochmal nachgesehen - bin mir sehr sehr sicher, dass die F4 versuchen wird, der italienischen Serie aus dem Weg zu gehen. Quasi das gesamte Feld bis auf 4 Ausnahmen ist (zumindest angekündigt) Doppelstarter. Das kann man sich nicht erlauben, ne Überschneidung zu haben..

  • Rennkalender:

    31.07 - 02.08 - Lausitzring

    14.08 - 16.08 - Nürburgring

    18.09 - 20.09 - Hockenheim
    24.09 - 27.09 - Nürburgring

    16.10 - 18.10 - Red Bull Ring

    30.10 - 01.11 - Zandvoort

    06.11 - 08.11 - Oschersleben

  • Man entgeht zwar einer Überschneidung, aber zwei bleiben (Lausitz und Red Bull Ring). Bin sehr gespannt, wie das gelöst werden wird. Gibt wie bereits erläutert sehr viele Doppelstarter und die deutsche Serie könnte hier der Verlierer sein..

  • Man entgeht zwar einer Überschneidung, aber zwei bleiben (Lausitz und Red Bull Ring). Bin sehr gespannt, wie das gelöst werden wird. Gibt wie bereits erläutert sehr viele Doppelstarter und die deutsche Serie könnte hier der Verlierer sein..

    Ja die Terminüberschneidungen sind doof. Aber ich denke, dass eigentlich alle Teams, außer Prema, die ADAC vorziehen werden, allein aus regionalen Gründen.

  • Also in einem Artikel vom Motorsport Magazin steht drin, Zuniga startet für Mücke in der F4 UAE und der F4 Italien. Er stand zwar immer auch für die ADAC Serie zur Disposition, aber vllt beruht das Ganze auf einem Missverständnis :D

  • Also in einem Artikel vom Motorsport Magazin steht drin, Zuniga startet für Mücke in der F4 UAE und der F4 Italien. Er stand zwar immer auch für die ADAC Serie zur Disposition, aber vllt beruht das Ganze auf einem Missverständnis :D

    Hmm, ich meine Mücke hatte irgendwann im Januar oder sowas rausgehauen, dass er auch ADAC fährt :D

  • Hmm, ich meine Mücke hatte irgendwann im Januar oder sowas rausgehauen, dass er auch ADAC fährt :D

    Vllt kommt da auch was, ist aus irgendwelchen Gründen noch nicht bzw nicht mehr safe etc :D Ein Autop mehr immer gerne.

    Kristian Thaqi war ja eig auch für die komplette 2020er Saison geplant hieß es Ende 2019