Qualirennen

  • Nene, ich glaube, dass Hamilton sich viel schwerer tut, wenn er nicht vorne ist, sondern hinterherfahren muß. Das will natürlich Toto nicht.


    Er wird halt an Titelgewinnen gemessen, nicht daran, ob er die F1 gerettet hat (vor dem Langweiligsein)...

  • Naja die Aussage von Horner, dass Wolff das nicht will, da er Angst hat nicht zu gewinnen ist schon sehr populistisch. ;)


    Ich denke, dass ein großer Anteil seiner Ablehnung auch ist, dass die Kosten dadurch schon ansteigen werden und das Risiko nach Schrott steigt auch an. Also dürfen wohl auch viele Kleine Teams nicht gerade traurig drum sein, dass das nichts wird.

    • Offizieller Beitrag

    Hm. Welche Teams sollen denn davon begeistert gewesen sein? Hab durchweg eigentlich eher nur kritische Stimmen wahrgenommen.


    Also wenn man das evtl. noch mal überarbeitet, könnte man von ja nochmal darüber reden. Aber in der jetzigen Form, will ich das nächstes Jahr eigentlich nicht mehr sehen. :damnyou:

  • Hm. Welche Teams sollen denn davon begeistert gewesen sein?

    Das frage ich mich auch. Vermutlich handelt es sich vielmehr um das übliche Presse-Sprech, wenn man eine Sache trotz zahlreicher Kritiker durchdrücken möchte. Da werden kritische Stimmen nach Belieben ignoriert und das Gegenteil behauptet.


    Was ich mich zudem frage:

    Warum möchte die Formel 1 die Qualyrennen auf Biegen und Brechen durchsetzen? Bieten diese vielleicht Vorteile bei der Vermarktung der TV-Rechte an die Sender? Oder in welcher Weise werden dadurch für die Formel 1 u.U. mehr Einnahmen generiert? Das würde mich mal interessieren.