GP von Miami

  • Ich schließe mich der Aussage von Sven an. :D

    Nun, wenn Sainz weiter soviele Fehler macht, rückt ein Ferrari-Cockpit für Mick wohl näher, was?

    Wenn er sich nicht selbst einen kauft, wird das mit Micks Cockpit im Ferrari nix. Wieder mal ein Rennen, wo man easy Punkte mitnehmen kann, aber er eben wohl denkt, er müßte einfach nochmal ein Husarenstück zeigen.

    Mag sein, dass man aggressiv fahren muß, aber wenn man eh noch keinen einzigen Punkt hat, sollte man das mal lieber seinlassen...

  • Wenn er sich nicht selbst einen kauft, wird das mit Micks Cockpit im Ferrari nix. Wieder mal ein Rennen, wo man easy Punkte mitnehmen kann, aber er eben wohl denkt, er müßte einfach nochmal ein Husarenstück zeigen.

    Mag sein, dass man aggressiv fahren muß, aber wenn man eh noch keinen einzigen Punkt hat, sollte man das mal lieber seinlassen...

    Bis zum Unfall hat er mir erstmals in der F1 einigermaßen gefallen. Fuhr schnell und bis zum Aussetzer mit Kopf.

    Bis dahin ordentliche Leistung. Allerdings ist das kein Grund zur Euphorie, das haben andere auch mit weniger Erfahrung auch schon oft geschafft.


    Mick ist in der obersten Klasse des Motorsports, als einer von 20. Da ist die Luft dünn. Wie lange er da noch Schonzeit hat, ist davon abhängig, wie lange er seinem Auftraggeber nutzt. Sei es finanziell, aus sportlichen - oder aus Image - Gründen. Er braucht in jedem Fall sehr bald zählbares, sonst nützt der Name auch nichts mehr. Denn der Name ist an Erfolg gekoppelt.