Formel 1 Übertragung bei Sky, RTL und n-tv

  • Ich glaube eher, das es da mehr Zuschauer gibt, weil es eher etwas Unfall-Action auf der Piste gibt ^^


    Aber wahrscheinlich liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen ..... oder ganz ausserhalb.

    Dann gibt es noch weniger Zuschauer als beim Rennen in Barcelona.

    Das stimmt, wobei ich mich in den letzten Jahren auch nicht mehr an besonders spektakuläre Unfälle erinnere.


    Und schlußendlich wird es davon abhängen, wie das Wetter am Sonntag ist...

  • Laura Papendick wird anstelle von Florian König durch das RTL-Programm zum GP in Monza führen. König ist aufgrund seiner Moderation vom Sport 1-Doppelpass verhindert.


    Meine Meinung:

    Es stand ja leider zu befürchten, dass sich König mit der Bindung an den Doppelpass auch ein Stück weit von der Formel 1 verabschiedet. An sich finde ich das schade. Andererseits gelang es König aus meiner Sicht in den letzten Jahren immer weniger, im Rahmen der Vor- und Nachbericherstattung noch echte Gespräche und Diskussionen zu erzeugen. Gerade nach dem Weggang von Niki Lauda wurde das immer deutlicher.


    Als König im letzten Jahr dann einmal von Heiko Waßer vertreten wurde, waren die Gespräche aus meiner Sicht gleich viel informativer. Insofern bin ich mal gespannt auf Laura Papendick und hoffe, dass auch sie für eine hohe Informationsdichte sorgen wird.

  • RTL hat heute nochmals bekräftigt, auch im kommenden Jahr wieder vier Formel 1-Rennen live zu übertragen. Zuletzt hatte vor allem die ARD berichtet, die Zukunft der Formel 1 im FreeTV sei unklar. Dies ist insoweit unverständlich, als das RTL bereits im März dieses Jahres bekanntgab, auch für 2022 FreeTV-Rechte zu besitzen (siehe Seite 53 dieses Threads, Post von Racing Hartz vom 05, März 2021).


    Doch sei es drum. Um die Zukunft der Formel 1 im FreeTV muss man sich derzeit offenbar keine Sorgen machen. Insgeheim erhoffe ich mir aber immernoch, dass man sich vielleicht noch auf ein paar zusätliche Rennen im FreeTV einigt, immerhin verlief dieses Saison quotentechnisch - insbesondere für Sky - sicherlich nicht immer nach Wunsch. Einige zusätzliche, frei-empfangbare Rennen könnten das allgemeine Interesse der Zuschauer aus meiner Sicht da durchaus steigern. Dass es so kommt, darf aber wohl durchaus bezweifelt werden.

  • Der gute Tobse lacht sich offenbar kaputt über die Aussage von Stefano Domenicali. Das ging mir auch so als ich sie las. Schade ist nur, dass es eigentlich ein trauriger Anlass zum Lachen ist, schließlich ist unser aller Hobby im Fernsehen trotz spannendem WM-Kampf 2021 ziemlich den Bach runtergegangen. Das öffentliche Interesse hat jedenfalls spürbar nachgelassen und auch in meinem Freundes- und Bekanntenkreis verfolgt mittlerweile niemand mehr die Formel 1.


    Dass das PayTV-Konzept in Großbritannien&Co. gut läuft, mag ja durchaus sein. Doch GB ist nunmal nicht Deutschland. In der hiesigen sozialen Marktwirtschaft hat sich PayTV niemals so durchgesetzt, wie in den freien Marktwirtschaften anderswo. Aber dass die Amerikaner um Liberty Media das nicht verstehen würden, war wohl jedem schon vorher klar, der beruflich mal etwas mit amerikanischen Managern zu tun gehabt hat.


    Vergleiche mit anderen Ländern helfen der Formel 1 angesichts der aktuellen Misere jedenfalls nicht weiter. Stattdessen muss sich hier dringend etwas ändern, wenn die Formel 1 in Deutschland nicht weiter in Vergessenheit geraten will. Aus meiner Sicht hat Liberty Media total unterschätzt wie schwach das PayTV-Geschäft in Deutschland traditionell ist. Und auch die Tatsache, dass sich viele Fans ein Formel 1-Rennen ohne die Kultfiguren Heiko Waßer und Kai Ebel gar nicht mehr vorstellen können (mich eingeschlossen), ist offenbar nicht ausreichend berücksichtigt worden.


    Da schmerzt es umso mehr, dass die Formel 1 mit Sky gleich einen "langfristigen Vertrag" abgeschlossen hat. Mit der aktuellen Situation wird man also noch für mehrere Jahre klarkommen müssen. Da finde ich den Vorschlag, künftig mehr Rennen auf RTL zu übertragen, sehr gut. Der breiten Öffentlichkeit wie bisher nur 4 kleine Bröckchen pro Saison zuzuwerfen, ist jedenfalls ganz offensichtlich zu wenig, um die vielen Fans bei der Stange zu halten.


    Bloß, warum sollte Sky bei der aktuell komfortablen Vertragssituation da mitspielen?!

  • Ich denke, mit den Rennen werden die Zuschauer gut leben können. Schade ist allerdings, dass man sich offenbar nicht auf zusätzliche Rennen bei RTL einigen konnte. Damit ist Stefano Domenicali mit seiner Linie offenbar nicht durchgedrungen. Aber warum hätte Sky sich angesichts einer sehr komfortablen Vertragssituation auch darauf einlassen sollen?


    Somit bleibt es dabei, dass die Rechteinhaber viel zu viel Handlungsspielraum abgegeben haben und nun noch weitere 3 Jahre mit einer miesen TV-Situation in Deutschland werden umgehen müssen.

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Die Übertragung auf Sky baut meinem Empfinden nach auch immer weiter ab.


    Besonders schlimm empfinde ich mittlerweile die Kombi Roos/Schumacher. Da verkommt das Ganze schon sehr zu ner reinen Spaß und Laberrunde, bei der alles Wesentliche nicht mehr beachtet wird. Hauptsache man kann sich auf permanentes Haas-Bashing und alle anderen konzentrieren, die was gegen Mick sagen. Auch das gefühlt jeder Interview-Gast auf die Leistung von Mick angesprochen werden muss.... Ich meine, warum?! Was soll das? Mick schön und gut, aber man kann es echt auch übertreiben. Das Günther Steiner Sky Deutschland keine Interviews mehr gibt, kann ich absolut nachvollziehen, nach dem einen peinlichen Interview von Peter.


    Berichte über Ralf Schumachers Frisör oder Ralf wie er mit dem Koch von McLaren kocht.... Ich meine, wen interessiert sowas? :] War ja fast ein bisschen enttäuscht, dass es keinen Bericht über das Camping-Abenteuer von Ralle, Roos und Peter gab. Nervig auch die direkte Werbung nach der Zieldurchfahrt oder wie gestern, als man nicht mal mehr die Siegerehrung komplett zeigte und lieber ein belangloses Interview mit Toto Wolff im Splitscreen zeigte.


    Freue mich immer, wenn Glock dabei ist. Der macht seine Sache mMn nämlich wirklich gut und wertet die Übertragung echt auf. Und der hat auch die Dinge im Blick, die Roos absolut nicht peilt. Leider ist Glock nur wenige Rennwochenenden dabei. Sonst wäre zumindest der Kommentar noch erträglich. Mit Glock albert nämlich der Roos nicht permanent rum.


    Glaube ich lege mir über Umwege lieber wieder F1 TV zu. :]

  • Zu Ralf und Roos , ich habe mich auch diesmal wieder mehrfach über die aufgeregt, zwei Sachen habe ich aber leider vergessen. Das Highlight war aber wie er uns ernsthaft verkaufen will, das Sainz durchfährt mit seinen gelben Reifen, während der herum cruisende Verstappen mit HARTEN angeblich noch zwingend stoppen muss und dann ja sogar hinter Sainz zurückfällt... Was ein Blödsinn. Fällt wohl jedem 0815 Zuschauer auf und überraschender Weise stoppte nur noch Sainz, potzblitz. Und die machen das professionell... darfst du keinem erzählen