Zukunft im Nachwuchssport

  • Irgendwie herrscht im Formelsport grad wieder einmal ein Wildwuchs, deswegen wäre es nett, wenn mir das jemand mal auseinanderdröseln könnte:


    Also ab 2019 haben wir zum einen die Internationale Formel 3 im Rahmen der Formel 1. Dann gibt es wohl noch eine "neue" europäische Formel 3, eine Formel Renault 2.0 mit Autos nach neuem nationalen Formel 3-Reglement, aber halt keine offizielle Formel 3, eine Serie mit den alten Formel Renault 2.0-Autos, die Serie mit den alten Formel 3 EM-Autos, die Euroformula Open und dann noch die diversen Formel 4-Serien. Wer soll denn da noch den Überblick behalten? Vor allem als Fahrer mit Formel 1 Ambitionen. Die Fahrer aus den Nachwuchsteams haben es da wohl noch am besten, die fahren einfach dort, wo man sie hinschickt. Aber der Rest?


    Und wie soll das in den nächsten 2-3 Jahren aussehen? Mit welchen Autos fahren denn zB die "Gebrauchtwagenserien"? Mit den "neuen" alten Autos? Ziemlich kompliziert :]

  • Ich versuche mich mal :D


    Stufe 1 sind die Formel 4 Serien:

    Diese wird es wohl in Deutschland, England, Italien und Frankreich geben wie bisher mit den FIA homologierten Chassis.


    Stufe 2 sind die "neuen" regionalen Formel 3 Serien:

    Die offizielle FIA homologierte regionale Formel 3 obliegt der ACI aus Italien. Mit dem gleichen Chassis fährt die Formel Renault sowie die W Series und die asiatische Formel 3. Auf die gleiche Stufe setze ich mal die BRDC Formel 3 aus Großbritannien mit den getunten Formel 4 Autos sowie die Formel Renault NEC mit den alten Renault Autos, die es aber in meinen Augen nicht geben wird.


    Stufe 3 ist die alte Formel 3:

    Hier wird es die ehemalige Formel 3 EM (jetzt Formula European Masters) und die Euroformula Open mit den bekannten Formel 3 Chassis von Dallara.


    Stufe 4 ist die neue Formel 3 im Rahmen der Formel 1:

    Quasi der 1zu1 Ersatz für die GP3


    Ich hoffe es ist einigermaßen in Ordnung so :D

  • Ich gehe davon aus. Die W Serie ist eh Käse und nur für Damen, fällt also aus dem Raster. Die britische Formel 3 wird sich umsehen müssen und bei der NEC bin ich mir sehr sicher, dass es sie nicht geben wird.


    Dagegen die alte Formel 3 im Rahmen der DTM sollte funktionieren und die Euroformula rechnet mit 10-12 Autos mit Mercedes oder VW Motoren plus ebenso vielen alten mit Toyota Motor aber nun ja, wir werden sehen, wie nah das an der Realität sein wird...

  • Mick de Haas, der Organisator der Formel Renault NEC, gibt aber mal ordentlich Feuer gegen die FIA-Pläne im Formelsport. :D

    The ill-conceived FIA plans for the future of Formula racing has meant that over the past three years we have seen a serious decline in the young drivers market. The costs are far too high for individual drivers and the market place is too fragmented. There is now no more room for a very effective and competitive single seater concept like formula Renault 2.0. Yet it has helped many young drivers over the past two decades to the top.