Erlebnisberichte

  • ADAC GT Masters - 17.04.2016 - Oschersleben


    Der ADAC GT Masters Saisonstart in Oschersleben war auch gleichzeitig mein Saisonstart. Insgesamt war es ein guter Renntag mit einigen Ärgernissen, zu denen aber später mehr. Und es war voll in der Magdeburger Börde, so voll hatte ich es noch nie beim GT Masters. Bereits um 7:40 Uhr musste ich auf einer vom Regen durchweichten Wiese parken, da alle Plätze am Fahrerlager bereits belegt waren =O
    Als ich morgens in der Motorsport Arena ankam war die Piste noch feucht, was sie zu den Qualifyings der DTC und des ADAC GT Masters bleiben sollte, was zu einigen spektakulären Ausrutschern führte. Über den Tag sollte aber die Sonne rauskommen und es wurde 13° warm, was auch zu einem leichten Sonnenbrand führte :]
    Gleich im 1. Rennen des Tages, der ADAC Formel 4, fiel gleich das erste Ärgernis des Tages auf - viel zu viele SC Phasen und dämliche Strafen... Allein im GT Maters Rennen 4 x SC und einmal rot, über den Tag bestimmt 20 x SC... Klar einige waren Gerechtfertigt, aber meistens stand einfach nur ein Auto weit neben der Strecke, was man auch unter einer lokalen Gelbphase schnell von der Strecke hätte ziehen können. Dazu arbeiteten die Sportwarte in einem wahnsinnig schnellen Tempo *räusper* das noch mehr Rennzeit drauf ging.
    Am Ende muss man aber resümieren, dass eigentlich alle Rennen recht spannend waren - Highlights ganz klar der 2. DTC Lauf mit vielen fantastischen Kämpfen, u.a. Lestrup vs. Hammel und Metzner vs. Mühlenz sowie Sophia Flörsch wie sie im 3. Rennen der ADAC Formel 4 ohne Heckspoiler in der letzten Runde den 5. Platz behalten konnte - das war sensationell :buttrock:
    Noch ein letzter Kritikpunkt am Ende: Die Lautstärke. Im GT Masters und im Porsche Cup kam kaum Lautstärke rüber - das knallte im letzten Jahr noch viel mehr :(
    Hier noch einige Bilder zum Abschluss:

  • Preis der Stadt Stuttgart - 23.04.2016 - Hockenheim


    Bei teilweise furchtbaren Wetter fand gestern mein erster Besuch des Jahres in Hockenheim statt - Breitensportaction mit u.a. der DMV GTC oder der Youngtimer Trophy war angesagt.
    Leider galten sehr strenge Richtlinien, so dass fast alle Fahrzeuge mit Schalldämpfer fahren mussten. Hätte gerne den ehemaligen V8 Superstars BMW 5er oder einige spektakuläre Youngtimer wie den BMW M1 in voller Lautstärke gehört :/ Spektakulärstes Auto vom Sound her war somit der BMW 1er von Jens Smollich aus der DMV BMW Challenge, der komplett umgebaut wurde und mit einem V8 ausgerüstet ist
    Durch die sehr schwierigen äußeren Bedingungen waren einige der Amateure überfordert, so dass sie Ihre Fahrzeuge reihenweise im Kies parkten.
    Beeindruckt hat mich Marc Basseng, der seinen aus dem ADAC GT Masters gewohnten, Land Audi in der DMV GTC steuerte. Was der Vollprofi im 1. Lauf der Serie zeigte war schon beeindruckend, besonders die Fahrzeugkontrolle.
    Fahrzeugkontrolle hätte auch ein Mini Pilot aus dem Kampf der Zwerge gebrauchen können, in jeder Kurve einen wahnsinnigen Drift oder ein Dreher - aber immerhin war er so Publikumsliebling :D
    Hier ein kleines Video vom Smollich BMW von meinem YouTube Kanal - mehr kommt in den kommenden Tagen:


    Und hier zum Abschluss auch noch einige Bilder:

  • ADAC GT Masters - 01.05.2016 - Sachsenring


    Gestern war ich zum ersten mal auf dem Sachsenring. Die Strecke ist wunderschön und sehr gut für den Fan an der Piste. Klar ist sie nicht so übersichtlich, wie z.B. Oschersleben, aber trotzdem hat man im Zuschauerbereich der Omegakurve einen recht guten Blick auf die Piste und auch auf andere Streckenabschnitte. Dazu viele schnelle, blinde Kurven dazu Steigungen und Gefälle. Zusätzlich ist man sehr nah an der Strecke dran - für die, die noch nie dort waren kann ich einen Besuch nur empfehlen.
    Das ADAC GT Masters und Co. lieferten wie gewohnt gute Action und auch mit dem Safety Car hat man sich gestern zurückgehalten, wenn man mal die Formel 4 ausklammert. Da ist scheinbar die 4 nicht nur Name, sondern auch Programmpunkt. 4 x SC in einem 30min Rennen muss man erstmal hinkriegen :fp:
    Gewinner der Action war gestern, mal wieder, die ADAC TCR Germany. Was die Jungs gezeigt haben war mal wieder richtig klasse - dass macht Spaß, besonders wenn dann Kampfpakete mit 5 Autos und mehr ankommen 8)
    Held des Tages war aber Tomasz Wojcik aus dem Renault Clio Cup Central Europe. Erst das Auto einmal im Kiesbett abrollen, dann aber trotzdem noch weiterfahren wollen :]
    Auch Lokalmatador Philip Geipel trumpfte im ADAC GT Masters richtig auf. Wie er sich in der Spitzengruppe immer weiter nach vorne kämpfte war schon große Kino - den Applaus nach Rennende hat er sich auch verdient.
    Und auch die STT war, wie gewohnt, sehr stark. Besonders gefreut hat mich der Ex-Schubert BMW Z4 GT3 dort im Feld. Obwohl dieser mir etlichen Schalldämpfern gedrosselt war hat er soundtechnisch den BMW M6 um Ligen abgehängt. Und man hat deutlich gehört, was für einen grottigen Sound der M6 hat, da hört sich ja jeder Rallye Evo besser an. Dazu geht der M6 im GT Masters Sound auch total unter und man könnte eigentlich total vergessen das er mitfährt :]
    Hier noch ein Video von mir zur Startphase der TCR Germany (hab gestern etwas weniger gefilmt, da ich mich außer das fotografieren auch recht lange auf eine Unterhaltung konzentriert habe :D ):


    Zum Abschluss noch einige Schnappschüsse von mir:

  • Danke für den Bericht, da muss ich auch unbedingt mal hin ;)


    Interessant übrigens, dass der Sachsenring eine der eine der wenigen Rennstrecken ohne durchgängige Dreifachleitplanke ist, wie man schön auf deinen Bildern sehen kann.


    Ein bisschen unverständlich, dass die STT mit Schalldäpfern fahren musste, da ja für dieses Wochenende eh Lärmtage benutzt werden, hätte ja eigentlich laut gefahren werden dürfen..

  • Interessant übrigens, dass der Sachsenring eine der eine der wenigen Rennstrecken ohne durchgängige Dreifachleitplanke ist, wie man schön auf deinen Bildern sehen kann.

    Hat mich auch gewundert um ehrlich zu sein, wenn es ganz blöd läuft kracht dann mal jemand in einen Baum rein. Was mich auch gewundert hat, dass vor den Zuschauerbereichen nur recht flache Zäune sind, wo man eigentlich recht locker drüber klettern kann. Was für die fotografierenden und filmenden Fans auch sehr gut ist :)


    Ein bisschen unverständlich, dass die STT mit Schalldäpfern fahren musste, da ja für dieses Wochenende eh Lärmtage benutzt werden, hätte ja eigentlich laut gefahren werden dürfen..

    Naja GT Masters hatte auch Schalldämpfer drin, waren etwas leiser wie sonst und auf ungefährt diesen Niveau war die STT auch. Aber finde ich durchaus verständlich, da der Sachsenring eigentlich mitten in einer Ortschaft liegt. Aber eigentlich ist es ja eine laute Veranstaltung gewesen, von daher auch etwas unverständlich.

  • Naja GT Masters hatte auch Schalldämpfer drin, waren etwas leiser wie sonst und auf ungefährt diesen Niveau war die STT auch. Aber finde ich durchaus verständlich, da der Sachsenring eigentlich mitten in einer Ortschaft liegt. Aber eigentlich ist es ja eine laute Veranstaltung gewesen, von daher auch etwas unverständlich.

    Stimmt, ich hab mir gerade mal ein paar Youtube-Videos angeschaut - die GT-Masters war tatsächlich leiser als sonst, war mir am während der Live-Übertragung gar nicht aufgefallen.

  • Ich war am Sonntag bei der DTM in Hockenheim.
    Um 9 Uhr pünktlich auf der Tribüne anwesend gab es erstmal den Carrera Cup mit einem ganz netten Rennen. Da war die Tribüne noch im Schatten und es war mehr oder weniger kalt und man wünschte sich schon dass die Sonne schnell rumkommt und es warm wird :D
    Anschließend daran gab es das halbstündige 3. freie Training/Warm-Up der DTM, war ebenfalls nett anzuschauen.
    Und dann kam mit der Rallycross-WM eines der Tageshighlights... Toller Sound, tolle Wagen, tolle Fahrer, geile Rennaction. Man konnte alles perfekt sehen, sogar den Überschlag von Larsson auf der anderen Seite der Strecke. Die 3 Rennen der Rallycross-WM waren richtig gute Unterhaltung, und dass Ekström gewonnen hat, war für die Fans vor Ort auch total genial.
    Danach kam da Qualifying der DTM und so langsam kam die Sonne rum und es wurde warm. Sehr warm :]
    Nach der halben Stunde Quali gabs dann auf der Strecke aber erstmal nur die Taxifahrten, von daher haben wir eine Stunde Mittagspause gemacht (Frühstück gabs auf der Tribüne beim Porsche Cup) und sind über das Gelände gelaufen, die Zeit ging dann auch recht schnell rum und das DTM Rennen stand an. Die Sonne war so warm dass alle Fans nach oben in den Bereich des Schattens gekrochen sind aber da wir Mittagspause gemacht haben war da alles voll, also sind wir ab in die Sonne und auf unsere Plätze gegangen. Nach dem Rennen, was vor allem im Motodrom viel Action und richtig viele Attacken und Manöver hatte (Für den Streckenteil ist das ja sonst absolut ungewöhnlich), waren wir dann komplett durchgeschwitzt, aber da 80% der Zuschauer gegangen sind konnten wir uns auch endlich für den TT Cup in den Schatten stellen und das letzte Rennen dann noch richtig genießen.
    Insgesamt war es ein sehr schöner Tag mit guter Rennaction in allen Rennserien, aber vor allem beim Rallycross und bei der DTM (jaa, bei der DTM auch). Das Wetter war eigentlich schon fast zu warm aber wir haben uns mit kühlen Getränken die wir vorher eingepackt haben gut versorgt und haben uns dann beim DTM Rennen auch ein Eis gegönnt, von daher konnte man es noch aushalten in der Hitze. Rückblickend kann ich sagen, dass es ein sehr guter Tag war und ich auf einmal total dunkle Haut statt dem erwarteten Sonnenbrand habe, von daher kann ich mich nicht beschweren :D


    Bilder und Videos mache ich eigentlich nie, aber ich wollte nur mal auf untere Schleichwerbung am Hockenheimring aufmerksam machen :D


    20160508_115434.jpg

  • aber ich wollte nur mal auf untere Schleichwerbung am Hockenheimring aufmerksam machen

    Fällt mir auch jedes mal in Hockenheim auf :D :]
    Aber ich sag mal so, lieber etwas wärmer als zu kalt :D Vor 2 Wochen mit 3°C und Dauerregen war es in Hockenheim gar nicht nett, da sind mir solche Temperaturen lieber :D Müssen ja nun nicht 35°C sein wie letztes Jahr bei der WEC, aber so wie gestern 25 - 28°C finde ich perfekt :D