Beiträge von M. Nissen

    In einem Punkt scheint sich Prof. Dr. Dr. Marko aber durchgesetzt zu haben. Immerhin verwundert die Auswahl des Ersatzfahrers mit Blick auf den Punktestand ja doch etwas.

    Also für mich gilt es als sicher, das Ocon nächste Saison neben Lewis fährt. (Selbst wenn Bottas die nächsten 3 Rennen in Folge gewinnt.)

    Ich denke Wolff steht bei Ocon im Wort. Er hat es ihm versprochen. (was in der Szene auch nicht unbedingt was heißen soll, ich weiß.)

    Apropos "Szene": Ich denke auch gerade an eine Szene, wo es um einen möglichen Ocon-Vertrag bei Mercedes geht. Zumindest hat Ocon ja damals bewiesen, dass er nicht davor zurückschreckt, auch mal etwas überhart gegen die Markenkonkurrenz zu fahren. Ein typischer DTM-Fahrer also nur halt mit F1-Ambitionen.

    Haben halt derzeit keinen Bomben-Nachwuchsstar im Köcher.

    Und auf Kvyat verzichtet man, weil sich unser Motorsport-Konsul sonst blamiern würde???


    Ich persönlich denke, es ist an der Zeit personelle Konsequenzen zu ziehen - nicht nur auf der Fahrerseite.

    Den Vize-Konstrukteurstitel scheint Red Bull damit aufgegeben zu haben. Schade, mit Verstappen und einem punktenden Teamkollegen daneben hätte man gegen die Gurken-Ferraris gute Chancen gehabt. Ist die Reihenfolge in der K-WM denn gar nichts mehr wert?

    Für DAZN natürlich Mega und für ESP eine herbe Enttäuschung

    Ich schätze man musste die Bundesliga-Rechte abtreten, bzw. zu Geld machen um die völlig überteuerten Olympia-Rechte bezahlen zu können.

    Es hatte ja schon vor Saisonbeginn genügend Warnungen gegeben, was die Seriosität dieses Sponsors betrifft. Sogar die Tatsache, dass Rich überhaupt die vereinbarten Summen überwiesen hat, wurde vom Team gefeiert. Und jetzt? Pustekuchen!

    Vielleicht sollten wir an dieser Stelle auch einmal klar die Leistung der Stewards benennen. Sergio Perez kürzt am Start klar ab und gewinnt dabei ca. 3 Plätze. Hierfür erhält er eine 5 Sekunden(!)-Strafe. Hätte man das vorher gewusst, wären in Monaco in St. Devote vermutlich alle innen lang gefahren.


    Ehrlichgesagt: Ich habe für die Entscheidung der Stewards nichts als Verachtung übrig!

    Da hat er bestimmt gelernt wie man die Gegner abräumt um Marc zu helfen.

    Das habe ich angesichts der "zufälligerweise" sehr prominent besetzten Liste an ageschossenen Fahrern auch gedacht. Die beiden haben sich ja schonmal geholfen was den WM-Titel angeht. Aber was soll's?! Für etwas anderes kann man Lorenzo wohl nicht mehr gebrauchen.

    Dass man bei Honda angesichts seiner Leistungen Lorenzo überhaupt verpflichtet hat, ist ein Wunder und passt sehr gut zu seiner Karriere. Ich habe dafür nichts als Kopfschütteln übrig.

    Ich finde JackTs Aussage "Ferrari hat ja deswegen geklagt weil es bei vergleichbaren Situationen keine Strafe gab für einen Fahrer. Jetzt muss die FIA eine Begründung finden." ganz und gar nicht blödsinnig. Neutraler kann man den Sachverhalt ja gar nicht darstellen. Chapeau!

    Beim jetzt geplanten Budgetdeckel sollen ja ohnehin die Kosten für Fahrergehälter, Marketing, Reisespesen und die Motoren herausgerechnet werden. Ich rechne daher kaum mit spürbaren Verbesserungen für die kleinen Teams.

    Naja gut, aber dass man weiterhin voll mit Gasly plant, wer soll das bitteschön glauben? Ich jedenfalls nicht.


    Wenn es das erklärte Ziel von unserem Motorsportkonsul ist, mit Red Bull Rennen oder sogar die WM zu gewinnen - wie vor der Saison behauptet -- dann sollte man im zweiten Cockpit meiner Meinung nach eher früher als später tätig werden. Gasly für seinen fünften Platz in Monaco zu loben wo der Teamkollege fast gewonnen hätte, war ja schon der blanke Hohn. Ich sehe bei Gasly ehrlichgesagt auch kaum eine positive Entwicklung - und wenn dann nur ganz zaghaft.

    Da hat der LKW mit dem Stromaggregat den Rekord geschafft?

    Jo, hier im Norden heute dieser neue Oberleitungs-LKW auf der A1 von Hamburg nach Lübeck mit 15 km/h auf der Autobahn lol

    Das wird künftig sicher ein Muss für jeden Spediteur!

    Dem wiederspreche aus. Monaco ist zumindest für die Fahrer sehr herausfordernd, mal was anderes wie die Aldi-Parkplätze :P Das es für den Zuschauer idR nicht so spannend ist, liegt in der Natur der Sache.

    Hat Kimi nicht vor dem Wochenende gesagt, dass die Strecke keine Herausforderung mehr für die Piloten ist? Ich finde neben den genannten Kritikpunkten vor allen Dingen, dass die Autos viel zu viel Grip haben. Die peitschen da im Quali inzwischen in 1:10 Min um den Kurs. Dass da kein Racing bei aufkommt, kann sich jeder vorstellen.