Beiträge von diekmeier92

    Dennis Hauger siegt vor Arthur Leclerc und Joshua Dürksen. Durch den Ausfall von Pourchaire kommt auch eine neue Dynamik in den Titelkampf. Bei US Racing wird es nach der Aktion Leclerc vs. Pourchaire aber wohl dicke Luft im Zelt geben...

    Hm, VLN am vorletzten April Wochenende, 24h Qualirennen am letzten April Wochenende. Das riecht schon wieder so ein wenig nach Terminüberschneidung mit dem GT Masters Saisonauftakt...

    Da hätte ich ihn nicht vermutet...

    Aber wenn man es mal weiterspinnt, Zakspeed sucht für 2020 noch nach einem Fabrikat, Aston Martin evtl noch nach einem neuen Einsatzteam. Ist zugegebenermaßen aber derzeit weit hergeholt :D

    Hm....wo könnte er denn unterkommen?


    PROsport war und ist vor allem eines: komplett überfordert mit GT3. Es auf Auto und BoP zu schieben klingt aber auf Facebook besser.


    Siehe auch GT4: das ganze Eifel Wochenende auf Facebook jammern, wie chancenlos der Aston sei. Am Sonntag plötzlich auf P2 gefahren, relativ safe sogar. Danach ne Strafe bekommen weil man den Boxenstopp versaut hat. Mehr braucht man ja nicht sagen..

    Ockenga...kann der Typ nicht einfach mal aus Respekt vor Verstorbenen den Rand halten? Es gibt doch echt nichts Schlimmeres, als diese allwissenden Dummplauderer. Genauso wie sich die Speedweek heute dachte, es sei doch der feuchte Traum eines jeden Motorsportlers, vollkommen substanzloses Gekritzel über die eventuellen Folgen für das Spa-Layout zu lesen.


    Das, was passiert ist, ist eine unglaubliche Tragödie, die durch eine Vielzahl unglücklicher Zufälle zustande kam und niemals hätte verhindert werden können. Wie denn auch in Runde 2 eines Rennens, alle direkt hintereinander fahrend?


    Man sollte Hubert in guter Erinnerung behalten, trauern, aber eben auch einsehen, dass es nicht zu verhindern war.


    Und: Leuten wie Ockenga Twitter abschalten. Das sollte man auch tun...

    Nachdem Teamchef Esser zitiert wird, geh ich mal stark davon aus, dass die Quelle vom Team direkt kommt oder eine Vorabinfo ist die noch nicht öffentlich ist. Gibt jedenfalls keinen Grund, an dem Text zu zweifeln.


    Das ganze Ding hat sich doch über Wochen abgezeichnet, ProSport kriegt die Dinger nicht ans Laufen, weder GT3 noch GT4. Das ist auf der einen Seite mega schade, auf der anderen Seite spannend, was nun passiert. Sucht sich Aston ein neues Team? Bereitet man sich jetzt mit großem Anlauf auf 2020 vor?

    Denke das ist wieder ein wenig vorgeschoben. Man hatte auch wieder das ganze Wochenende technische Probleme und kommt auch mit dem GT3 null klar...sonst ist doch kein Team so dumm, daß Heimrennen so peinlich auszulassen.


    Bzgl Allied: wie kommt ihr denn darauf, dass Kern nicht mehr fahren sollte, gab es da Aussagen? Halte ihn für den besten der 4 Allied Fahrer...