Beiträge von DerChris

    Audi und Mercedes haben Elektroversionen ihrer Sportwagen verfügbar. Allerdings wollen sie entweder die komplette Kontrolle über eine solche Serie haben oder sie haben schlicht kein Interesse daran, weil die Formel E für sie lukrativer wäre. Dabei wäre so eine GT-Serie doch die ideale Möglichkeit, Straßenwagen mit Elektroantrieb auf der Rennstrecke zu präsentieren.

    Ich hoffe, dass wir von einer Elektro-GT-Serie noch lange verschont werden. Darüber hinaus kann ich mir auch nicht vorstellen, dass Fahrzeuge mit Elektro-Antrieb für Gentleman-Fahrer interessant ist, da ist doch auch für den Fahrer der Sound ein zu wichtiges Element.

    naja, mit 23 Jahren sein Hobby auf zu geben und zu sagen, dass man nie wieder Rennen fährt, mal sehen ....


    Den Karriereweg von ihm habe ich auch nicht wirklich verstanden: von GT-Masters (Schubert Z4 + M6) in die TCR und dann in den Clio Cup. Normalerweise geht das andersrum.

    Vielleicht möchte man gleich in einem Abwasch die Sitzschalen im Motodrom und auf der Süd-/Nordtribüne austauschen? Einige da sind schon richtig runtergekommen.

    Sitze auf den Tribünen sind inzwischen wieder da, also du hattest Recht, die wurden einfach nur ausgetauscht. ;)

    Das könnte natürlich möglich sein, allerdings nun, da die F1 wahrscheinlich dort nicht mehr fährt, macht es eigentlich keinen Sinn neue Sitze zu montieren, da ja eigentlich bei kaum einer Veranstaltung die Tribüne geöffnet ist.


    Naja, mal beobachten ;)

    ok, danke fürs Posten.


    Ja, sehr schwach, hätte da mit deutlich mehr startern gerechnet, vor allem bei der Kulisse.


    Naja, immerhin bin ich mir nun auch sicher, dass ich da nicht hin muss, lohnt sich ja bei dem hohen Eintritt und schwachen Programm gar nicht.

    Wäre im normalfall in Spa bei der WEC, aber ohne Porsche & Audi lohnt sich das da auch erstmal nicht mehr.

    Gerade jetzt lohnt sich doch die WEC. Die GTE-Porsche mit den offenen Auspuffanlagen sind doch viel besser und spektakulärer als die "Flüster-LMP1" von Audi bzw. Porsche. :)

    Bin inzwischen angekommen. Parken kostet 6 Euro pro Tag und ist tatsächlich was weiter weg, etwa 10 - 15 Minuten Fußweg. Aber Strecke gefällt mir bisher echt gut, kaum Zäune und viele Stellen zum gucken, bin echt begeistert!

    Das Starterfeld ist leider deutlich schwächer, als ich erwartet habe. Sind mir auch noch ein paar zuviele tbas auf der Liste, wenn es schlecht läuft sind es am Ende 11-12 Starter in Most.


    Verstehen tue ich es aber nicht wirklich, die GT4 ES, bzw. FFSA GT haben ja über 40 Starter...

    Laut Website der blgischen GT4 ist der Lauf im Rahmen des Truck-GPs am Nürburgring rausgefallen.


    So richtig verstehe ich die Meisterschaft ohnehin nicht. Am Wochenende ist ja gemeinsam mit der GT4 EM der Auftakt. Allerdings ist doch das Starterfeld für die GT4 EM schon voll, sodass gar keine Starter aus der belgischen GT4 eigentlich da starten können. Bin mal gespannt wieviele Starter die belgische Meisterschaft letztendlich haben wird.

    Neben dem äußeren Besucherring war diese heute auch zu, ärgert mich ein wenig, da sie letztes Jahr auch offen war. Könnte aber daran liegen, dass gestern auch der Medientag der Serie war und man den Zuschauern so Gelegenheit geben wollte sich die GT Masters Wagen auch genauer anzusehen.
    Aber egal - war trotzdem ein schöner, sonniger Tag heute

    Ja, ich denke vom Wetter war es heute schöner. Gestern war verdammt kühl und windig ;)

    Ich hänge mich mal dran mit meinem Bericht.


    Ursprünglich hatte ich auch geplant heute (=Dienstag) nach Oschersleben zu fahren. Als dann jedoch der Zeitplan herauskam habe ich mich doch umentschieden Montags zu fahren, ich wollte hauptsächlich die GT-Masters Fahrzeuge sehen und die hatten am Montag einfach mehr Fahrzeit.

    Der Besuch hat sich wirklich gelohnt, die Boxengasse war offen, die Zuschauerbereiche außen waren auch auf (jedenfalls am Montag) und das Starterfeld der GT-Masters ist für 2018 echt der Hammer!
    Mir gefällt der Honda NSX auch sehr gut, vom Sound fand ich es in Ordnung, zumindest lauter als BMW und Ferrari, relativ ähnlich wie der RS01 nach meinem empfinden.


    Noch zwei Videos von mir:


    GT-Masters:



    Szenen vom NSX:



    TT Cup am Nürburgring war okay, war im hinteren Mittelfeld unterwegs, hat aber vorher kaum getestet und auch nie im Regen unterwegs gewesen. Ich denke, dass er im GT4 ganz gut mithalten kann.


    Die "Vlogs" zu der KTM-Saision fand ich sehr cool gemacht, gut geschnitten, schöne Bilder. Daher freue ich mich auf die Videos zur GT4-Saison. Hätte ihn auch eigentlich im TT-Cup erwartet und, dass ihn Audi als Marketing-Figur verwendet. Spricht für ihn, dass er sich nun ganz normal in ein Team eingekauft hat.