Beiträge von KaY

    Duplizität der Ereignisse an diesem Wochenende für Schubert-BMW.

    Nach dem Krütten/Green im GT-Masters Siege am Samstag & Sonntag für sich verbuchen konnten,

    gelingt auch Sheldon van der Linde, wie schon am Samstag, der Sieg im Sonntagslauf.

    Er gewinnt vor Maro Engel und Rene Rast.

    Schubert BMW vergoldet das erfolgreiche Wochenende mit dem Sieg im Sonntagsrennen.

    Erneut gewinnen Krütten/Green souverän. Den Doppelsieg für Schubert, machen Krohn/Catsburg mit P2 perfekt.

    Dritte werden Engelhart/Güven im Joos-Porsche.

    Locker vom Hocker, gewinnt Sheldon van der Linde (Schubert BMW) das Samstagsrennen am Eurospeedway Lausitzring.

    Entscheidend war sein Start, er beschleunigte Polesetter Lucas Auer aus, um dann sein Rennen zu verwalten.

    Zweiter wurde Luca Stolz (HRT-Mercedes). P3 holte sich Lucas Auer (Winward-Mercedes).

    Solides Rennen mit ordentlichen Zweikämpfen. Nervosität kam nur kurzweilig auf, als es im letzten Renndrittel anfing zu tröpfeln.

    Der große Regen blieb dann aber aus.

    Am Red Bull-Ring gewinnen den Samstagslauf Ben Green und Niklas Krütten (Schubert BMW) knapp vor Güven/Engelhart (Joos-Porsche).

    Das Podium vervollständigen mit P3, Polesetter Marciello/Aberdein (Landgraf-Mercedes).

    Ich schließe mich der Aussage von Sven an. :D

    Nun, wenn Sainz weiter soviele Fehler macht, rückt ein Ferrari-Cockpit für Mick wohl näher, was?

    Morgen gibt es wieder die Rubrik: "Wer am schlechtesten geschlafen hat".

    z.B Charles Leclerc, Lewis Hamilton, Mick Schumacher

    Mal sehen, wen sie sich da rauspicken.

    Den Sonntagslauf in Oleben gewinnen Jules Gounon und Fabian Schiller (Drago RacingZVO).

    Zweite werden Patric Niederhauser/ Luca Engstler (Rutronic) vor Jonathan Aberdein/Raffa Marciello (Mann-Filter Landgraf).

    Ja, so sieht es aus. Ein Cockpit in einem Top-Team wird er nicht mehr bekommen.

    Ich gehe davon aus, das er in der 2ten Saisonhälfte sein Karriereende in der F1 verkündet.

    Ob er sich dann ganz aus dem Motorsport verabschiedet?

    Zum Saisonauftakt in Oschersleben, gewinnen bei sonnigen Bedingungen, Ricardo Feller und Jusuf Owega im Land-Audi #29, das Samstagsrennen.

    Franck Perera und Arthur Rougier (Emil-Frey-Lamborghini #19) werden Zweite, vor Joel Sturm und Sven Müller im Allied-Porsche #22.

    Ende für den Monaco-GP?


    Der Formel-1-Vertrag von Monaco läuft genau wie der von Spa Francorchamps, Ende der Saison 2022 aus,

    sodass beide Rennen für die Zukunft auf der Kippe stehen.


    Ein Thema, welches über ordentlich Streitpotential verfügt.

    Hauptargument der Gegner, so hört und liest man oft, dieser GP sei nicht mehr zeitgemäß. Befürworter sehen in dem GP die Tradition.


    Meine persönliche Haltung: ich kann auf den Monaco-GP verzichten. Schon anfang der 2000er Jahre war ich dafür den GP zu streichen.

    (nicht zeitgemäß, zu gefährlich, zu langweilig, zu teuer)


    Nebenbei will ich aber betonen, das Spa in den Rennkalender gehört.