Beiträge von GusGasfuss

    Insofern hat der Gass recht - man kann noch soviel falsch machen und am Ende gewinnt dann doch noch Wittmann...


    Manchmal denke ich bei Audi, dass die das beste Auto haben, aber nicht das beste Personal...

    Ich würde mal sagen: ja! Denn erstens ist er sicher ein Top-Talent, zweitens wird er günstiger zu haben sein und Renault löhnt ja bei Ricciardo sicher ganz gut...


    Ist halt eher die Frage, ob Ocon/Toto W. die Posse vom letzten Jahr so gut fanden, als Ocon so plötzlich doch nicht mehr gebraucht wurde...

    Oh, war mir gar nicht geläufig, das die im selben Team sind. Dann ist das natürlich was anderes. Sorry!


    Ist halt die Frage, wie die das intern regeln, mit den Kosten.


    Im Prinzip müßte es ja eigentlich so sein: egal, wer den Unfall verursacht - jeder zahlt seinen Schaden. Somit müßte Kaibach (bzw. seine Kasko, falls er eine hat) den Schaden bezahlen (auch wenn jemand anderer Schuld war). Und das Team evtl. ein Ersatzfahrzeug beschaffen, denn für den Einsatz wurde ja bereits bezahlt (oder ist zumindest im bezahlten/versprochenen Saisonbudget drin). Somit wäre das vor allem ein Vorteil für das Team, weil es keine Zusatzkosten für Fahrzeugmiete/-kauf hätte. Dafür wäre die Frage, ob Köhler dann ein Rennen gut hat, er wird ja für dieses Rennen auch zahlen müssen (bzw. wars im Saisonbudget drin).

    Ok, vielleicht kein kleiner Fehler, aber aus irgendeinem Grund hat er gedacht, er wäre schon an Rossi vorbei und wollte aus der Außenposition raus. Ich sehe da jetzt keine Absicht dahinter, so ala " jetzt haue ich sie mal alle weg". Vielleicht hat er auch gedacht, dass Rossi schon ein bißchen ausweichen wird (was der klarerweise nicht konnte).


    Ein paar Runden später wäre das sicher glimpflicher ausgegangen. Auch wenns immer noch doof ist, das so zu machen.


    Sicherlich ne Strafe wert, aber ob man da gleich sperren muß? Ich glaube eher, das System Indycar ist auf sowas ausgelegt (das sowas passiert und damit für die Amis interessant wird), denn das ist ja keine Carrera-Bahn mit Schlitz, sondern die fahren da ja tatsächlich mit 300km/h nebeneinander in einer Betonarena...

    Ich meinte damit, dass er nicht so doll gefahren ist, dass er besser übers Wasser gehen konnte...


    Zufälligerweise an der Spitze zu sein, als abgebrochen wurde, sehe ich in dem Fall nicht als besondere Leistung.


    Der Halder meinte ja sogar, man hätte ruhig weiterfahren können, mit den richtigen Reifen natürlich...

    Ich denke mal, der Fehler war diese SC-Phase vor dem Abbruch. Somit wurde die Runde hinterm SafetyCar die zählende, und die war natürlich durch die schon gestarteten Pitstops durcheinander.


    Aber eigentlich braucht sich Fugel nicht gross aufregen, so richtig regulär ist er auch nicht plötzlich auf den ersten Platz gekommen...