Beiträge von GusGasfuss

    Denke, wenn überhaupt muß das schon ein Knaller-Team sein, dann würde er es machen. Ansonsten bleibt er lieber weg, sonst tut er sich nix gutes. F1-WM war er ja schon, LeMans hat er eingetütet. Im Laufe der nächsten Jahre gehe ich davon aus, dass er wohl mal Indy gewinnen wird und/oder die Dakar. Klingt übertrieben, aber ich traue ihm das zu.

    Ich traue es ihm auf jeden Fall zu.

    Es wäre zumindest eine Sensation, wenn er denn 2021 ein Comeback gibt.

    Frage mich nur, wo er da starten könnte...

    Außer wir haben da einen konkurrenzfähigen neuen Rennstall oder gar ein Werk am Start...

    Naja, dass das jetzt in dem Moment kommt, wo angeblich Ferrari zuletzt den Benzindurchflussmesser durchschaut hat und mehr Benzin verbrannt hat als erlaubt ist, hat einen Beigeschmack.

    Und sonst nimmt ja niemand mehr freiwillig einen Gramm mehr Gewicht mit als nötig.

    Im Prinzip ist jetzt alles falsch, was die machen.


    Das Ganze muß ja im Qualy oder Training gemessen worden sein - nicht direkt vor dem Rennen. Also ist Leclerc in irgendeiner Sitzung mit 5l mehr Sprit unterwegs gewesen sein, was meiner Meinung nach erlaubt ist. Aber man hat eben weniger Sprit angegeben. Doof, aber ob das jetzt im Quali etwas gebracht hätte?

    Außerdem ist das ja nach Aufdeckung des (möglichen) Betrugs passiert, da wären die ja wirklich superdoof, wenn sie das immer noch betreiben (und dabei wissen, dass sie wohl unter erhöhter Aufsicht stehen). Man könnte jetzt noch konstruieren, dass da einer noch im "alten Modus" getankt hat.


    Trotzdem grundsätzlich handelt es sich um eine falsche Deklaration der Menge, aber eben um keine Überschreitung der erlaubten Tankmenge.

    Den kann ich schlecht beurteilen, war weit vor meiner Zeit!


    Alonso mag ein Arsch sein, aber gut war er. Außerdem braucht man mehr Typen im Sport...und die anderen sind ja oft auch keine Sympathiebolzen😀

    weil ein (fader) Beigeschmack mMn bleibt

    Naja, die haben mehr Sprit eingefüllt als sie angegeben haben... da steht nix davon, dass sie zuviel eingefüllt hätten. Da hat wohl jemand bei Ferrari geschlampt oder deren Messeinrichtung war ungenau.

    Sonst wären die wohl auch nicht nur mit ner Geldstrafe davongekommen.


    Außerdem muß das ja nicht vor dem Rennen gewesen sein, wo mehr Sprit sicherlich gut für Ferrari gewesen wäre. Die Messprozedur (Wiegen mit Sprit und dann ohne) könnte man da kaum ausführen...

    Die wollten halt die gescheitesten sein...und da man eh lahm ist, wäre das evtl. die einzige Chance gewesen, um vorne zu sein. Aber als Ferrari klappt das halt nicht so, als wenn das Mercedes probiert.

    Wenn die Leute nicht ankommen, da eh alle Anreiserouten hoffnungslos überlastet sein werden, braucht man auch keine Parkplätze :troll:

    Das habe ich damit gemeint...

    Felder/Äcker in Ausweich-Parkplätze umzuwidmen macht man ja auch in Hockenheim schon ewig. Da durftest dann durch den Wald laufen und hattest eigentlich schon bei Ankunft im Motordrom schon genug...

    Misano sieht es z.B. auch so aus, wenn MotoGP ist. Da ist ausnahmslos jedes freie Feld zugeparkt/zugezeltet.


    Viel schwieriger ist immer, die möglichen Verkehrsströme sinnvoll zu leiten und nicht gerade Verkehrschaos auszulösen. Das wird auch inZandvoort das Problem werden, denn für einen F1-GP (mit Verstappen!) werden ungleich mehr Zuschauer kommen, als wenn da die DTM fährt oder eine regionale Rennserie...